Mögliche Kriegsverbrechen

Haftbefehle gegen Netanjahu und Hamas-Chef beantragt

Aufgrund von Kriegsverbrechen hat der Internationale Strafgerichtshof Haftbefehle gegen Israels Ministerpräsident Netanjahu und die Hamas verlangt.

Haftbefehle gegen Netanjahu und Hamas-Chef beantragt
Der Internationale Strafgerichtshof hat einen Haftbefehl gegen Israels Ministerpräsident Netanjahu verhängt.
GIL COHEN-MAGEN / AFP / picturedesk.com

Der Internationale Strafgerichtshof beantragt Haftbefehle gegen Hamas-Führer Yahya Sinwar und den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Zusammenhang mit den Angriffen auf Israel am 7. Oktober und dem darauffolgenden Krieg in Gaza, sagte der Chefankläger des Gerichts, Karim Khan, gegenüber CNN.

Khan sagte, der Internationale Strafgerichtshof ersuche auch um Haftbefehle gegen den israelischen Verteidigungsminister Yoav Gallant sowie gegen zwei weitere Hamas-Führer – Mohammed Diab Ibrahim al-Masri, den Anführer der Al-Qassem-Brigaden und besser bekannt als Mohammed Deif, und Ismail Haniyeh, politischer Führer der Hamas.

Antrag wird nun geprüft

Die Haftbefehle gegen die israelischen Politiker sind das erste Mal, dass der IStGH den obersten Führer eines engen Verbündeten der Vereinigten Staaten ins Visier nimmt. Die Entscheidung stellt Netanjahu in die Gesellschaft des russischen Präsidenten Wladimir Putin, gegen den der IStGH wegen Moskaus Krieg gegen die Ukraine einen Haftbefehl erlassen hat.

Eine Jury aus ICC-Richtern wird nun Khans Antrag auf Erlass eines Haftbefehls prüfen.

Die Bilder des Tages

1/50
Gehe zur Galerie
    <strong>13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe.</strong> Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. <strong><a data-li-document-ref="120047298" href="https://www.heute.at/s/lenker-44-bekommt-fuer-1-minute-parken-170-euro-strafe-120047298">Weiterlesen &gt;&gt;</a></strong>
    13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe. Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. Weiterlesen >>
    privat

    Auf den Punkt gebracht

    • Der Internationale Strafgerichtshof hat Haftbefehle gegen Israels Ministerpräsident Netanjahu und die Hamas-Führung wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit beantragt
    • Dies ist das erste Mal, dass der IStGH den obersten Führer eines engen Verbündeten der Vereinigten Staaten ins Visier nimmt
    • Die Entscheidung wird nun von einer Jury aus ICC-Richtern geprüft
    red, 20 Minuten
    Akt.