Häftling floh bei Wechsel von Gitter aus der Haft

Bild: Fotolia
Peinliche Panne in der Dienststelle der Polizei in Innsbruck. Wegen Sanierungsarbeiten wurde das Gitter eines Verwahrungsraums für Häftlinge gewechselt. Dass das Gitter gewechselt wurde, wussten aber die Beamten nicht - ein Untersuchungshäftling konnte durch das Fenster fliehen.
Der Mann befand sich wegen vorgeworfenen Suchtgiftdelikten in Untersuchungshaft. Der Algerier stellte einen Asylantrag und wurde deshalb in den Verwahrungsraum der Dienststelle gebracht, während die Beamten den Asylantrag vorbereiteten.

Währenddessen konnte der Algerier wegen des fehlenden Gitters das Fenster öffnen und durch eine Luke entkommen. Eine Fahndung der Polizei verlief ergebnislos. 

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen