Häftling in der Grazer Karlau starb in der Zelle

Die Justizanstalt Graz-Karlau
Die Justizanstalt Graz-KarlauBild: Sabine Hertel
Ein 28-jähriger Grazer wurde am Mittwoch in der Justizanstalt Graz-Karlau tot in der Zelle gefunden. Drogen sollen im Spiel gewesen sein.

Ein Häftling der Justizanstalt Graz-Karlau in der steirischen Landeshauptstadt wurde am Mittwoch tot in seiner Zelle gefunden. Ein Mithäftling entdeckte die Leiche in der Früh.

Überdosis

Das Landeskriminalamt Steiermark hat daraufhin die Ermittlungen übernommen. Sie schließen Fremdverschulden und Suizid derzeit aus, am wahrscheinlichsten ist, dass der Häftling an einer Überdosis Drogen starb.

Obduktion

Eine Obduktion soll nun die Umstände restlos aufklären. Der Mithäftling, der bereits einvernommen wurde, wurde in eine andere Zelle verlegt.

Laut Informationen der "Kleinen Zeitung" verbüßte der nun Tote eine Haftstrafe wegen Drogen- und Gewaltdelikten. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sturm GrazGood NewsLPD Steiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen