Häftling rastete bei Zellendurchsuchung aus

Im berüchtigten Häfen Stein leben mitunter auch die Wärter gefährlich. Beim Prozess am Landesgericht Krems musste sich jetzt Thomas C. (27) verantworten.

Der Häftling hatte ein Smartphone in seine Zelle geschleust und wurde von einer Kontrolle überrascht. Bei der Durchsuchung beschimpfte er die Beamten und schmiss das Handy gegen ein Regal. Dann wollte er einen Beamten einen Faustschlag gegen den Kopf versetzen – es blieb beim Versuch. Mit Unterstützung seiner zwei Kollegen konnte Thomas C. überwältigt werden.

"Es tut mir leid, was passiert ist und ich bin darauf überhaupt nicht stolz", beteuerte der Angeklagte vor der Richterin.

Das Urteil: Thomas C. muss weitere zehn Monate absitzen (nicht rechtskräftig).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen