Auch vor den Toren Wiens

Hagel, Starkregen – Experten warnen vor Gewitter-Zelle

In Teilen Österreichs drohen schwere Regenschauer. Experten warnen sogar vor Hagel in Wien, der Steiermark und Niederösterreich.

Newsdesk Heute
Hagel, Starkregen – Experten warnen vor Gewitter-Zelle
In Teilen Österreich kann es am Sonntagabend zu Hagelunwettern kommen.
Skywarn.at

Während im Osten die Temperaturen noch einem auf bis zu 28 Grad anstiegen, erstreckt sich eine Kaltfront über die westlichen Regionen des Landes. Laut "Skywarn"-Experte Johannes Kahr können in den Bergen von Tirol, Osttirol, Salzburg und der Obersteiermark erste Schauer und Gewitter auftreten.

Am Sonntagnachmittag breiten sich einzelne Schauer und Gewitter von Kärnten über das Grazer und Weizer Bergland sowie die Obersteiermark nach Niederösterreich und Wien aus. Dabei bestehe die Möglichkeit von kleinkörnigem Hagel, einzelnen Windböen und vor allem Starkregen mit lokalen Überschwemmungen.

Der äußerste Osten und Südosten sollten hingegen trocken bleiben.

Die Prognose im Detail

Am Montag halten sich anfangs einige Wolken, im Norden und Osten ziehen in der Früh ein paar Regenschauer oder Gewitter durch. Ab dem Vormittag lockert es abseits der Alpen auf und die Sonne kommt zum Vorschein, am freundlichsten wird es im Westen und in den Kärntner Becken. Vom Salzburger Land bis zum Alpenostrand bleibt es unbeständig mit Regenschauern, im südlichen Bergland gehen am Nachmittag lokale Gewitter nieder. Mit 23 bis 30 Grad wird es angenehm sommerlich warm.

Der Dienstag präsentiert sich von seiner hochsommerlichen Seite. In weiten Landesteilen dominiert der Sonnenschein, die Restwolken im zentralen und südlichen Bergland lösen sich am Vormittag auf. Tagsüber bilden sich einige Quellwolken, die Schauer- und Gewitterneigung ist aber selbst über den Bergen nur gering. Dazu weht nur schwacher bis mäßiger Wind aus vorwiegend östlichen Richtungen und die Temperaturen klettern auf 27 bis 33 Grad.

Am Mittwoch scheint im Osten und Süden häufig die Sonne, in Vorarlberg und in den Nordtiroler Kalkalpen ziehen von Beginn an einige Wolken und ab Mittag einzelne Regenschauer oder Gewitter durch. Am Nachmittag breiten sich diese unter Verstärkung bis nach Oberösterreich aus, am späten Abend wird es auch im Osten lokal gewittrig. Der Wind weht zunächst mäßig bis lebhaft aus südlichen Richtungen, mit den Gewittern frischt stürmischer Westwind auf. Von West nach Ost liegen die Höchstwerte zwischen 26 und 36 Grad.

Der Donnerstag beginnt an der Alpennordseite mit einzelnen Schauern, welche am Vormittag vorübergehend abklingen. Zumindest zeitweise scheint überall die Sonne, im Osten und Süden dominiert sogar der Sonnenschein. Entlang der Nordalpen sowie im Mühl- und Waldviertel nimmt ab Mittag dagegen wieder die Schauer- und Gewitterneigung zu. Im Donauraum weht mäßiger West-, im Osten Nordwestwind. Mit 25 bis 34 Grad setzt sich das Hochsommerwetter fort.

Die Bilder des Tages

1/51
Gehe zur Galerie
    <strong>14.07.2024: Donald Trump bei Attentat angeschossen.</strong> Eine Kugel traf Ex-US-Präsident Donald Trump am Ohr, ein Zuschauer und der mutmaßliche Schütze sind tot. <strong><a data-li-document-ref="120047636" href="https://www.heute.at/s/donald-trump-bei-attentat-angeschossen-120047636">Weiterlesen &gt;&gt;</a></strong>
    14.07.2024: Donald Trump bei Attentat angeschossen. Eine Kugel traf Ex-US-Präsident Donald Trump am Ohr, ein Zuschauer und der mutmaßliche Schütze sind tot. Weiterlesen >>
    Reuters

    Auf den Punkt gebracht

    • Am Samstag drohen in Teilen Österreichs schwere Regenschauer und Hagel, während im Osten die Temperaturen auf bis zu 28 Grad steigen
    • Am Sonntag breiten sich einzelne Schauer und Gewitter aus, mit geringer Unwettergefahr und der Möglichkeit von Hagel, Windböen und Starkregen
    • Die kommenden Tage bringen wechselhaftes Wetter mit Regenschauern und Gewittern, aber auch sonnigen Abschnitten und Temperaturen zwischen 23 und 36 Grad
    red
    Akt.