Hai attackiert Taucher und beißt ihm in die Schulter

Ein etwa drei Meter langer Bullenhai attackierte einen 30-Jährigen Familienvater (Symbolfoto)
Ein etwa drei Meter langer Bullenhai attackierte einen 30-Jährigen Familienvater (Symbolfoto)istock
Im Taucherparadies Florida Keys wurde ein 30-jähriger Familienvater von einem etwa drei Meter langen Hai schwer verletzt. 

Andrew Charles Eddy (30) war mit seiner Familie am Sonntagmorgen auf einem Privat-Boot unterwegs und nahe dem "Sombrero Key Light", einem alten Leuchtturm, zum Schnorcheln ins warme Wasser gesprungen, als der Hai ihn plötzlich und unvermittelt angriff. 

Badeurlaub wird zum Albtraum

Das Tier - laut Zeugenaussagen ein etwa bis zu drei Meter großer Bullenhai - soll den Schnorchler in die Schulter gebissen haben. Nach der blutigen Attacke zogen seine Begleiter den Schwerverletzten zurück aufs Schiff und leisteten sofort Erste Hilfe.

Wie der US-Sender CBS berichtet, wurde Eddy, der offenbar in Florida zum Badeurlaub war, per Helikopter in eine Klinik in Miami gebracht. Über seinen aktuellen Gesundheitszustand ist nichts bekannt.

Erst vor Kurzem sind 40 Besatzungsmitglieder eines Schiffes der US-Küstenwache bei einem Badegang im Pazifischen Ozean von einem Hai angegriffen worden. Das unheimliche Video sieht du HIER >>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
UnglückUrlaubFloridaUSATiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen