Halbnackter Mann posiert mit "Blowjob"-Schild

Kurioser Polizeieinsatz in der Schweiz: Nur mit einer Unterhose bekleidet und einem Schild in den Händen stand ein Mann mitten in der Nacht auf einem Kreisverkehr. Er hatte eine Wette verloren.

"Blowjob 20 Franken (Anm. etwa 19 Euro)", ist auf dem Schild zu lesen, das der junge Mann in die Höhe hält. Nur mit einer blauen Unterhose bekleidet, posiert er mitten auf einem Kreisverkehr in Rorschach SG (Schweiz).

Um ihn herum versammelt, stehen seine Mannschaftskollegen aus dem Fußballverein. Die Aktion blieb natürlich nicht lange unentdeckt und ein Leserreporter hielt die Aktion mit seiner Kamera fest.

Wie Florian Schneider, Sprecher der Kantonspolizei St. Gallen, gegenüber FM1Today sagt, habe kurz vor Mitternacht ein Passant die Kantonale Notrufzentrale verständigt.

Die Polizei sei daraufhin sofort ausgerückt und vor Ort festgestellt, dass der halbnackte Mann eine Wette verloren hatte. Daher stand er nur mit einer Unterhose bekleidet und dem "Blowjob"-Schild in den Händen auf dem Kreisverkehr.

Keine Gefahr für Mann und Verkehr

Die alarmierten Beamten konnten aber weder eine Gefahr für den jungen Mann noch für den Verkehr ausmachen. Deshalb gab es auch keine Konsequenzen.

Nach nur wenigen Minuten war die Situation ohnehin wieder vorbei. Welche Wette der Mann verloren hatte, ist leider nicht bekannt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Vorteil SchweizGood NewsWeltwochePolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen