Halbnackter Polizist steinigt hilflosen Wombat

Australische Polizisten ermitteln derzeit wegen eines schockierenden Videos. Es zeigt einen ihrer Kollegen, der einen hilflosen Wombat brutal ermordet.
Neuer Fall von Tierquälerei in Australien: Ein Mann hat nachts einen Wombat zu Tode gesteinigt. Nach Angaben der Polizei des Bundesstaats South Australia vom Donnerstag handelt es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen Polizisten.

In einem auf Facebook durch die "Wombat Awareness Organisation" veröffentlichten Video ist zu sehen, wie der Mann mit nacktem Oberkörper das langsame Beuteltier entlang einer unbefestigten Straße verfolgte und mit Steinen bewarf, bis das Tier regungslos liegen blieb.

Die Tat wurde von einem weiteren Mann gefilmt, der sich in einem Auto aufhielt und seinen Kompagnon von dort aus anfeuerte. Mindestens drei Mal wurde der Wombat von Steinen getroffen, ehe der Täter seine Arme triumphierend in die Höhe riss. Der Insasse des Autos brach daraufhin in Lachen aus und rief: "Oh nein, du hast ihn getötet, Bruder."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Polizei ermittelt

Ein Vertreter der Polizei von South Australia sagte nach Angaben des Senders ABC, dass der Verdächtige ein Polizist sei. Der Vorfall wurde intern untersucht. Mittlerweile wurde der Verdächtige als Polizeibeamter formell identifiziert. In einem Facebook-Beitrag distanziert sich Commissioner Grant Stevens von dem Benehmen seines Beamten: "Ich finde die Tat vollkommen abscheulich und völlig inakzeptabel". Zahlreiche Kollegen würden ebenso empfinden.



Wombats stehen in ganz Australien unter Schutz. Bereits am vergangenen Wochenende hatte ein Fall von Tierquälerei im Bundesstaat New South Wales für Aufsehen gesorgt, bei dem ein junger Mann mit seinem Geländewagen absichtlich 20 Kängurus überfahren haben soll. Der 19-jährige Verdächtige wurde am Dienstag festgenommen. Ihm droht eine Geldbuße von bis zu 15.000 Euro und bis zu fünf Jahren Haft.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
AustralienNewsWeltStadt- und WildtiereTierquälerei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen