Halle bei Brand vernichtet: Jetzt ermittelt die Polizei

Bis 4 Uhr kämpften Feuerwehrmänner bei einem Großbrand einer Firma in Traun in der Nacht auf Montag gegen die Flammen. Experten ermitteln nun die Ursache.

Gegen 19 Uhr schlugen am Sonntag meterhohe Flammen aus der Halle einer Mechatronik-Firma in Traun (Bez. Linz-Land). Acht Feuerwehren kämpften anschließend gegen das Feuer (wir berichteten).

Ausgebrochen war der Brand im Bereich eines Aufzugschachts. Die Flammen breiteten sich über die Styroporschüttung einer Zwischendecke unaufhaltsam und rasch aus. Innerhalb kürzester Zeit stand das gesamte Dach der etwa 2.000 Quadratmeter großen Halle in Vollbrand - hier das Video:

Neben der Feuerwehr waren auch sieben Streifen der Polizei im Einsatz. Sie mussten unter anderem die nahe gelegene B1 wegen der starken Rauchentwicklung zeitweise sperren.

Ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz verletzt. Gegen 3.30 Uhr konnte "Brand aus" gegeben werden.

Die genaue Brandursache ist noch nicht bekannt. Brandermittler des Landeskriminalamts waren zu Mittag noch vor Ort. Auch eine Brandstiftung kann noch nicht ausgeschlossen werden.

(mip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Weißkirchen an der TraunGood NewsOberösterreichFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen