3-Jähriger stürzt aus Fenster im 8. Stock - tot

Die Ärzte konnten das Leben des Kindes nicht mehr retten
Die Ärzte konnten das Leben des Kindes nicht mehr rettenBild: imago stock & people (Symbol)

Die Rettungskräfte wurde am Mittwoch zu einem Einsatz im deutschen Halle gerufen. Ein Kleinkind war aus dem Fenster gestürzt. Der Bub verstarb im Spital.

Medienberichten zufolge hatte eine Anwohnerin gegen 21.20 Uhr das Kind auf einer Rasenfläche vor dem Hochhaus in der Otto-Dix-Straße in Halle-Neustadt (Saale/Sachsen-Anhalt) entdeckt. Die Frau alarmierte umgehend die Einsatzkräfte.

Der drei Jahre alte Bub war laut Polizei aus einem Fenster im achten Stock des Gebäudes gestürzt. Das Kleinkind lag mit schwersten Verletzungen am Rasen.

Die Rettungssanitäter und ein Notarzt kümmerten sich noch an Ort und Stelle um den Buben und brachten ihn anschließend in ein Krankenhaus.

Polizei geht von Unfall aus

Doch die Ärzte konnten das Leben des Dreijährigen nicht mehr retten. Das Kind erlag noch am Abend seinen schlimmen Verletzungen. Die genaue Unfallursache ist noch völlig unklar, so die Polizei.

Die Eltern sollen sich zum Zeitpunkt der Tragödie in der Wohnung aufgehalten haben, sie waren allerdings in einem anderen Zimmer.

Nach derzeitigen Ermittlungen geht die Polizei von einem Unfall aus, die Untersuchungen laufen auf Hochtouren.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwocheKinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen