Mopedlenker (19) liefert Polizei wilde Verfolgungsjagd

Ein 19-jähriger Mopedfahrer hielt in der Nacht auf Dienstag die Polizei von Bregenz und Hard (beides Vorarlberg) auf Trab.
Ein 19-jähriger Mopedfahrer hielt in der Nacht auf Dienstag die Polizei von Bregenz und Hard (beides Vorarlberg) auf Trab.Getty Images
Ein 19-jähriger Mopedfahrer hielt in der Nacht auf Dienstag die Vorarlberger Polizei auf Trab. Die Verfolgungsjagd endete in einem Straßengraben.

Ein 19-Jähriger, der auf dem Sozius seine 18-jährige Freundin mitführte, hat in der Nacht auf Dienstag knapp 20 Kilometer lang versucht, der Polizei zu entkommen. Die halsbrecherische Verfolgungsjagd führte die beiden von Lindau (Deutschland) bis Hard (Bezirk Bregenz).

Auffrisiert und ohne Führerschein unterwegs

Zuerst missachtete der Teenager eine Polizeistreife in Lindau. In weiterer Folge fuhr er über die Grenze nach Österreich, wo er Beamten der Polizeiinspektion Bregenz und Hard auffiel. Der mit bis zu 75 km/h fahrende Mopedlenker missachtete erneut mehrere Anhalteversuche durch die Polizei, fuhr über mehrere rote Ampeln und über Parkplätze, Felder und Böschungen. Als sie sich mit überhöhter Geschwindigkeit einem Straßengraben näherten, sprangen die beiden vom Moped ab.

Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 19-Jährige keine gültige Lenkerberechtigung besitzt und das Moped nicht zum Verkehr zugelassen ist. Das verwendete Kennzeichen stammt vom Moped seiner Mitfahrerin. Ein durchgeführter Alkohol- und Suchtgifttest verlief negativ.

Der Teenager wird wegen Gefährdung der Körperlichen Sicherheit bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch und wegen mehreren Übertretungen im Straßenverkehr bei der BH Bregenz angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
VorarlbergBregenzRaserMotorrad

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen