Hamilton schlägt mit Freitags-Bestzeit in Monza zurück

Lewis Hamilton stellt die Bestzeit im einzigen Freitags-Training auf.
Lewis Hamilton stellt die Bestzeit im einzigen Freitags-Training auf.Imago IMages
Hochspannung vor dem Grand-Prix-Wochenende in Monza. Im einzigen Freitags-Training stellte Mercedes-Pilot Lewis Hamilton die Bestzeit auf. 

Der britische Siebenfach-Weltmeister hatte mit 1:20,926 im ersten Training im Autodrom von Monza die schnellste Runde gedreht, seinen WM-Rivalen Max Verstappen im Red Bull um 0,452 Sekunden distanziert. Und das mit den Medium-Reifen. Der Brite ließ den weichsten Soft-Reifen in der Garage. 

Aston Martin stark

Auf Platz drei klassierte sich Hamilton-Teamkollege Valtteri Bottas, der mit Saisonende Mercedes verlassen muss. Bereits im Vorfeld waren die "Silberpfeile" auf der schnellsten Strecke im Formel-1-Zirkus in der Favoritenrolle gesehen worden. Schließlich wirkt sich die Power des Mercedes-Triebwerks in Monza stärker aus. 

Im Aufwind präsentierte sich auch das Mercedes-Kundenteam Aston Martin, landete mit Lance Stroll auf Rang vier (+0,750) und Sebastian Vettel auf Platz sechs (+0,898). Enttäuschend verlief das Training vor den Heim-Grand-Prix für Ferrari. Carlos Sainz hatte als Siebter bereits +0,988 Sekunden Rückstand. 

In Monza wird zum zweiten Mal das Sprint-Qualifying getestet. Das zweite Freie Training wird am Freitagabend durch das Qualifying ersetzt, in dem die Startaufstellung für das Sprint-Rennen am Samstagnachmittag ermittelt wird. Der Ausgang des Rennens über 18 Runden ergibt die Startreihenfolge für den Großen Preis am Sonntag. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Formel 1Mercedes GPRed Bull Racing

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen