Hamilton sorgt für rote Flagge, rast dann zur Heim-Pole

Lewis Hamilton rast zur Pole Position.
Lewis Hamilton rast zur Pole Position.Picturedesk
Lewis Hamilton hat auch in seiner Heimat zugeschlagen. Der Mercedes-Pilot raste beim Grand Prix von Großbritannien zur Pole Position. 

Der Sechsfach-Weltmeister brannte mit 1:24,303 die schnellste Runde in den Asphalt von Silverstone, stellte auf der Traditions-Rennstrecke einen Runden-Rekord auf. Es war die 91. Pole Position in der Karriere des Briten, die Dritte in Folge und die Siebte bei seinem Heimrennen. 

Mit der achten Mercedes-Pole in Folge auf dem britischen Kurs stellten die "Silberpfeile" eine weitere Bestmarke auf. Das hatte es in 70 Jahren Motorsport-"Königsklasse" noch nie gegeben. Valtteri Bottas komplettierte mit Rang zwei die silberne erste Startreihe, hatte 0,313 Sekunden Rückstand. 

"Wenn man sich den Abstand zu Platz drei ansieht, der ist gewaltig, aber Valtteri hat mich gepusht. Ich hatte ständig Wind, musste hart arbeiten. Das Selbstvertrauen baust du dir hier von Runde zu Runde auf", strahlte der 35-Jährige nach dem Qualifying. "Lewis hat den besseren Job gemacht. Ich schaue jetzt aufs Rennen", so Bottas, der die ersten beiden Qualifying-Abschnitte dominiert hatte. 

Konkurrenz eine Sekunde zurück

Die Konkurrenz konnte mit den schwarzen "Silberpfeilen" nicht mithalten. Red-Bull-Ass Max Verstappen hatte als Dritter bereits 1,022 Sekunden Rückstand. Charles Leclerc stellte seinen Ferrari auf Rang vier (+1,124). Mclaren-Pilot Lando Norris wurde Fünfter. Ferrari-Pilot Sebastian Vettel war Langsamster im Q3, startet nur von Platz zehn. 

Racing Point enttäuschte auf ganzer Linie. Die als Mitfavoriten gehandelten "rosa Mercedes" fuhren nur hinterher. Lance Stroll hatte als Sechster bereits 1,536 Sekunden Rückstand. Teamkollege Nico Hülkenberg, der den mit dem Coronavirus infizierten Sergio Perez ersetzt, kam nicht über Rang 13 hinaus. Unmittelbar hinter Red-Bull-Pilot Alex Albon.

Hamilton sorgt für rote Flagge

Im Q2 hatte der britische Serien-Weltmeister noch für eine rote Flagge gesorgt. Hamilton hatte sich in Luffield von der Strecke gedreht, war im Kiesbett gelandet und brachte beim Weg zurück auf den Kurs viel Schotter auf den Asphalt. Aus Sicherheitsgründen entschied sich die Rennleitung, das Qualifying zu unterbrechen, um die Strecke zu säubern. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
Formel 1Lewis Hamilton

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen