Hamilton: "Vielleicht fliege ich ins All"

Lewis Hamilton: "Ich glaube an Dinge."
Lewis Hamilton: "Ich glaube an Dinge."picturedesk
Lewis Hamilton ist der Rekordjäger in der Formel 1. Seine Ziele und Träume gehen ihm nicht aus. 

Lewis Hamilton hat in der Formel-1-Saison 2020 groß abgeräumt und Sportgeschichte geschrieben. Mit dem siebenten Weltmeister-Titel zog er mit Ikone Michael Schumacher gleich. Hamilton wurde von der britischen Königin zum Ritter geschlagen. Der Brite verrät jetzt, was ihn so erfolgreich macht: seine Träume.

"Ich glaube an Dinge. Ich denke, wenn man träumt, kommen wir alle auf verrückte Ideen und denken oft, dass das verrückt ist, aber da ist etwas dran. Es ist unsere Pflicht als Menschen, zu erforschen, was das ist", sagt er bei "Formula1.com".

Trotz der scheinbar "unmöglichen" Aufgabe, den Rekordweltmeister Schumacher auf den zweiten Platz in der ewigen Bestenliste zu verdrängen, hat Hamilton nie aufgehört, davon zu träumen. Mit derselben Einstellung geht er auch an andere Herausforderungen heran.

"Ich habe davon geträumt, ins All zu fliegen, vielleicht fliege ich immer noch ins All!", merkt er schmunzelnd an. Nicht zum ersten Mal äußert der 35-Jährige diesen Wunsch. Bereits im Frühjahr 2020 zählte er jene Punkte auf, die noch auf seiner Wunschliste stehen: "Den Mount Everest besteigen, eine neue Sprache lernen und ins Weltall fliegen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mh TimeCreated with Sketch.| Akt:
Lewis HamiltonFormel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen