Handel jubelt über zweiten Einkaufssamstag

Bild: Fotolia

Das zweite Adventwochenende hatte es in ganz Österreich in sich. Knallvolle Shoppingcenter verzeichneten Umsatzrekorde, Shopping-Straßen sowieso. Und das, obwohl so viele Österreicher sagen, eigentlich sparen zu wollen. Auch die Weihnachtsmärkte waren tagsüber stets verstopft. Vor allem Tagesgäste aus Österreichs Nachbarländern, ließen beispielsweise in Wien die Kassen klingeln.

Das Weihnachtsgeschäft kommt speziell in Wien in Schwung. Auch Oberösterreich vermeldete am zweiten Einkaufssamstag starke Umsatzzahlen.

Sehr zufrieden hat der Handel auf die Ergebnisse des zweiten Einkaufssamstags reagiert. Spartenobmann Peter Buchmüller sagte, es handle sich um einen ganz, ganz starken Tag. Er glaubt, dass "Krampus und Nikolo" hier einen zusätzlich positiven Effekt hätten.

"Einkaufsfeiertag" vor der Tür

Auch für die kommenden Tage erwartet der Handel Umsatzsteigerungen. Viele Österreicher haben sich den Fenstertag am 7.12. frei genommen. Der traditionelle "Einkaufsfeiertag" am 8. Dezember ist ohnehin immer einer der Umsatz-"HotSpots" vor Weihnachten.

Als Top-Warengruppen haben sich laut Wirtschaftskammer bis jetzt Textilien, Spielwaren, Elektronik, speziell Zubehör, sowie Bücher erwiesen. Neu in den ersten fünf finden sich seit Samstag Einrichtungsgegenstände und Accessoires.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen