Design vorgestellt

Handy mit "Augen" – so sieht das Nothing Phone 2a aus

Der Londoner Smartphone-Hersteller Nothing hat sein neues Smartphone enthüllt. Zumindest halb, denn vorerst gibt es aber nur das Design zu sehen.

Digital  Heute
Handy mit "Augen" – so sieht das Nothing Phone 2a aus
So sieht das Nothing Phone 2a aus – die technischen Daten halten die Macher aber noch unter Verschluss.
Nothing

Das Unternehmen Nothing sorgte mit dem Nothing Phone im Jahr 2022 für ein Branchen-Beben, denn das Smartphone bot gute Ausstattung zum akzeptablen Preis und noch dazu ein einzigartiges Design. Es verfügte über eine transparente Rückseite, unter der Hunderte Mikro-LEDs verbaut waren – die sogenannten "Glyphen" konnten mit Leuchtsignalen eingehende Anrufe und Nachrichten oder ablaufende Timer visualisieren. Im Vorjahr kam der Nachfolger heraus, wiederum mit starker Technik, aber auch einem deutlich gestiegenen Preis. 

Nothing Phone 2 – so schick ist das neue Smartphone

    Von vorne sieht das neue Nothing Phone 2 aus wie jedes andere Smartphone, auf der Rückseite dagegen hebt es sich von sämtlichen am Markt befindlichen Handys ab.
    Von vorne sieht das neue Nothing Phone 2 aus wie jedes andere Smartphone, auf der Rückseite dagegen hebt es sich von sämtlichen am Markt befindlichen Handys ab.
    Rene Findenig

    Nun hat Nothing beim Mobile World Congress das neue Nothing Phone 2a vorgestellt. Allerdings nur zum Teil, den präsentiert wurde nur das Design, den Rest wie die technischen Daten, den Erscheinungstermin und die Verfügbarkeit wird Nothing erst bei einem Event am 5. März nennen. Während der Name 2a auf ein Mittelklasse-Modell hindeutet, gibt es eine Besonderheit bei der Optik. Laut den Machern handelt es sich um das allererste interne Smartphone-Designkonzept, das eigentliche für das Nothing Phone (1) entworfen wurde.

      Nothing hat beim Mobile World Congress das neue Nothing Phone 2a vorgestellt. Allerdings nur zum Teil, ...
      Nothing hat beim Mobile World Congress das neue Nothing Phone 2a vorgestellt. Allerdings nur zum Teil, ...
      Nothing

      Ikonische "Augen" und ein "Gehirn"

      "Es integriert die Komponenten des Phones in sein äußeres Design und präsentiert Schlüsselfunktionen auf neue und innovative Weise. Hinter den ikonischen 'Augen' – repräsentiert durch Kameras innerhalb der NFC-Spule – befindet sich der Mittelpunkt der Intelligenz, der das Smartphone antreibt - ähnlich einem Gehirn", sagt Nothing zu dem neuen Design. Die übrigen Elemente des Smartphones seien "sorgfältig unter Verwendung eines kreisförmigen Rastersystems positioniert" worden.

      Das Rastersystem erstrecke sich laut dem Unternehmen bis zum Rand des Smartphones, "um abgerundete Ecken mit einem größeren Radius zu schaffen. Insgesamt verleiht dies dem Gerät ein stimmiges und weicheres Aussehen und Gefühl". Verwiesen wird auf die "branchenweit einmalige Unibody-Abdeckung, die mit einem 90°-Winkel die Kanten umschließt" sowie eine Struktur, die für eine "deutliche Verbesserung der Ergebnisse bei Falltests" sorge. "Die Hülle des Akkus wurde inspiriert von Massimo Vignellis New Yorker U-Bahn-Karte", heißt es.

      Auf den Punkt gebracht

      • Der Londoner Smartphone-Hersteller Nothing hat das neue Smartphone Nothing Phone 2a vorgestellt, dessen Design durch "Augen" und ein "Gehirn" geprägt ist und die Komponenten des Phones in seinem äußeren Design integriert
      • Das Unternehmen hat das Gerät mit einem kreisförmigen Rastersystem und abgerundeten Ecken entworfen, um ein stimmiges und weiches Aussehen zu schaffen
      red
      Akt.
      ;