Handydiebe schlugen mit dreister Masche zu

Zwei bislang unbekannte Männer stehen im Verdacht am 3. August und am 18. September 2019 zumindest vier Diebstähle von Mobiltelefonen begangen zu haben.

Ihre Masche war immer die gleiche: Einer der beiden das Opfer lenkte das Opfer ab und währenddessen überdeckte der zweite Mann das abgelegte Mobiltelefon mit einem Zettel. Anschließend nahm er diesen mitsamt dem Mobiltelefon an sich.

Wie die Landespolizeidirektion Wien mitteilt, kann nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht ausgeschlossen werden, dass die beiden Männer weitere Straftaten begangen haben.

Der geschätzte Schaden liegt im unteren viersstelligen Bereich. Bisher war das Duo an mindestens vier Orten aktiv, darunter ein Friseursalon in Wien-Neubau, einer Gärtnerei in Penzing, einer Spielhalle in Favoriten und im September in einem Kosmetikstudio in Mariahilf.

Durch Überwachungskameras an den ersten beiden Tatorten konnten Fotos der beiden Tatverdächtigen gesichert werden.

Die LPD Wien hat nun über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien die obigen Bilder der Verdächtigen veröffentlicht. Sachdienliche Hinweise (auch anonym) zu Identität und/oder Aufenthaltsort der gesuchten Personen werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Mitte, SPOC unter der Telefonnummer 0131310 DW 43800 erbeten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenFahndungLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen