Handyraub: Duo bedrohte 19-Jährigen mit Pistole

Raubüberfall am Sonntag in St. Pölten: Zwei Täter raubten mit Waffengewalt ein Handy, die Ermittlungen laufen.

Raubüberfall in St. Pölten am Sonntag gegen 17.30 Uhr: Ein Duo raubte einem Opfer ein Smartphone. Die Polizei, die gerade die Abreise und Aufräumarbeiten des Frequency überwachte und somit ohnedies stark präsent war, startete eine Großfahndung.

Die Besatzung mehrerer Polizeiwagen und des Hubschraubers konzentrierten sich fortan verstärkt auf zwei Handyräuber.

Der Verdächtige flüchtete zuerst mit einem Fahrrad, warf dieses dann weg und setzte seine Flucht zu Fuß fort. Die Fahndung lief am Traisenufer, in Wagram und Viehofen.

Das Opfer (19) wurde nicht verletzt. Die Fahndung verlief negativ, die Ermittlungen sind im Laufen. Laut ersten Ermittlungsansätzen dürften sich Opfer – ein Tschetschene – und die Beschuldigten – zwei Afghanen – gekannt haben, Sonntagnachmittag kam es dann zu der Auseinandersetzung, das Duo raubte dem Tschetschenen das Handy und konnte untertauchen.

(Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sankt Pölten-LandGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen