Hanf-Plantage in Floridsdorf entdeckt

Polizisten nahmen am Donnerstag auf der Straße starken Cannabis-Geruch wahr, läuteten an – und hoben eine Hanfplantage aus.

Starken Geruch nach Cannabis nahmen Polizisten der Inspektion Donaufelder Straße bei einem Streifendienst in der Floridusgasse wahr. Sie läuteten bei dem Wohnhaus an.

Ein 57-jähriger Mann öffnete den Polizisten und teilte mit, dass er der Hauptmieter sei. Auf den starken Cannabisgeruch angesprochen sagte er, dass er einige Untermieter hätte und diese womöglich einen Joint geraucht hätten.

Professionelle Hanfaufzucht im Keller

Bei der Amtshandlung wurden bei dem 57-Jährigen sowie einem 39-jährigen und einem 23-jährigen Mann mehrere Gläser mit Marihuana und ein Portionssäckchen der Droge DMT (Dimethyltryptamin) sichergestellt. Am Dachboden des Hauses fanden die Polizisten dann mehrere Cannabis-Pflanzen, die zum Trocknen aufgehängt waren. Im Keller wurde eine professionelle Hanfaufzucht mit Gebläse und Filteranlage vorgefunden, in der weitere sechs Pflanzen kurz vor der Ernte standen.

Die drei Männer wurden nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt, das Cannabis wurde sichergestellt. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Floridsdorfer ACGood NewsWiener WohnenDrogen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen