Hannes Kartnig: "Installateure töteten meine Haustiere"

Hannes Kartnig
Hannes KartnigORF
"Hotel Campinski" heißt die neue Dienstagnacht-Show im ORF. Diesmal ging es für Hannes Duscher und Roland Gratzer an die steirische Weinstraße.

An der steirischen Weinstraße begrüßten Hannes Duscher und Roland Gratzer unter anderem den ehemaligen Sturm Graz-Präsidenten, Opernliebhaber und Lebemann Hannes Kartnig. Wohl einer der wenigen Österreicher, die aus erster Hand die Frage beantworten können: "Wo lernt man leichter neue Leute kennen: In der Oper oder im Häf’n?"

Hannes Duscher (r.) und Roland Gratzer
Hannes Duscher (r.) und Roland GratzerORF

Aus seiner Gefängniszeit schilderte Kartnig Skurriles über seine Sonderbehandlung und Autogrammwünsche von Mitgefangenen, während Comic-Zeichnerin Anna Maria Jung live Comic-Versionen von Duscher, Gratzer und Kartnig zeichnete. Zum Abschluss wurde zu viert um viel Bargeld vor dem Campingmobil "Killer-UNO" gespielt.

Hannes Kartnig im Talk mit Hannes Duscher (r.) und Roland Gratzer
Hannes Kartnig im Talk mit Hannes Duscher (r.) und Roland GratzerORF

Eine Anekdote, die Kartnig zum Besten gab, stach besonders heraus. Seine geliebten Fische – unter anderem war Hannes Kartnig stolzer Hai-Besitzer – seien auf grausame Weise ums Leben gekommen, erzählte die Sturm-Legende im Talk mit Hannes Duscher und Roland Gratzer. "Ich bin auf Urlaub gefahren und die Installateure haben das Salzwasser gegen normales Wasser ausgetauscht. Als ich zurückgekommen bin, sind sie alle verkehrt herum geschwommen".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Sturm GrazORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen