Hans Zimmer mit Max Steiner Award geehrt

»Hollywood in Vienna«-Co-Produzent Michael Balgavy, Hans Zimmer mit Award, Organisatorin Sandra Tomek
»Hollywood in Vienna«-Co-Produzent Michael Balgavy, Hans Zimmer mit Award, Organisatorin Sandra TomekBild: Jürgen Hammerschmid
Ohne ihn wären Filme nur Filme – er haucht ihnen mit seiner Musik Leben ein: Hans Zimmer wurde nun in Wien mit einem Award bedacht.

Einmal im Jahr verwandelt sich das Wiener Konzerthaus in einen glamourösen Filmpalast und die Bundeshauptstadt wird mit "Hollywood in Vienna" einmal mehr zum Mekka für Filmmusikfans. Heuer bat Initiatorin und Organisatorin Sandra Tomek niemand geringeren als Hans Zimmer nach Wien, dem Popstars der Komponisten und Meister aller Genres. Gefeiert wurde er nicht nur mit Standing Ovations vom Publikum, sondern auch von Freunden und Wegbegleitern.

Präsentiert wurden Songs von Hans Zimmer aus Filmen wie "Kung Fu Panda", "The Gladiator", "Sherlock Holmes" oder "The Da Vinci Code".

Emotionaler Höhepunkt der Gala war die Verleihung des "Max Steiner Film Music Achievement Award", überreicht von Stadtrat Peter Hanke, als Ausdruck der Anerkennung der Musikstadt Wien für außerordentliche Leistungen im Bereich des Filmmusikgenres.

Hans Florian Zimmer (geborgen am 12. September 1957 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Filmkomponist, Arrangeur und Musikproduzent.

Er gilt als einer der einflussreichsten und bekanntesten Filmkomponisten der Gegenwart und wurde elfmal für den Oscar, vierzehnmal für den Golden Globe Award und zehnmal für den Grammy Award nominiert. Seine erste Oscar-Nominierung erhielt er 1989 für den Film Rain Man. 1995 wurde er für die Filmmusik zu Der König der Löwen mit einem Oscar ausgezeichnet. 2010 bekam er einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.

"Eigentlich müsste die Veranstaltung Wien in Hollywood heißen, denn ohne Wien gäbe es kein Hollywood. Max Steiner, Erich Wolfgang Korngold, Stefan Zweig, Karl Kraus, Egon Schiele – sie sind die Augen mit denen wir hören, ohne sie würden meine ganzen Geschichten nicht existieren. Dieser Award ist nicht mein Preis, sondern er macht Max Steiner unvergessen. Er soll uns an die dunkle Zeit erinnern und an jene Menschen die Licht in diese Zeit gebracht haben. Das ist der wahre Circle of Life", so Zimmer, der dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien Rosen streute. "Ohne diese Leute gäbe es in meiner Welt nur Stille." Per Videobotschaften gratulierten Tom Cruise, Niki Lauda, Orlando Bloom sowie die Regisseure und Filmproduzenten Ron Howard, Jerry Bruckheimer und Nancy Meyers.

Der ORF überträgt in Kooperation mit Unitel die Galaveranstaltung in über 30 Länder. Die Ausstrahlung in ORF3 und Ö1 erfolgt am 18. November 2018 um 21.15 Uhr. (cor)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenBildungMusikvideoMusikvideo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen