People

Harald Schmidt singt "zwei ganze Sätze"

Für Lotte de Beer wird es jetzt spannend – die neue Direktorin der Volksoper steht vor ihrer ersten Saison. Den Auftakt bildet dafür "Die Dubarry".

Heute Redaktion
Die Saison in der Volksoper bildet "Die Dubarry" von Carl Millöcker.
Die Saison in der Volksoper bildet "Die Dubarry" von Carl Millöcker.
Volksoper Wien

Neo-Volksoperndirektorin Lotte de Beer (41) steht vor dem heutigen Start ihrer ersten Saison fast ein wenig neben sich: "Ich muss mich manchmal selbst zwicken, um es zu glauben", sagt sie zu "Heute".

TV-Star im Team

Den Auftakt macht am Freitag "Die Dubarry" von Carl Millöcker und Theo Mackeben (19.30 Uhr). "Annette Dasch ist wundervoll als Dubarry und in Harald Schmidt als Ludwig XV. hat sie den perfekten Gegenspieler."

Harald Schmidt und Anette Dasch bilden laut Direktorin de Beer die "perfekten Gegenspieler".
Harald Schmidt und Anette Dasch bilden laut Direktorin de Beer die "perfekten Gegenspieler".
Volksoper Wien

Nur zwei Sätze

Die TV-Legende ist an der Volksoper einfach nur ein Teil des Teams: "Er kommt auch oft zu den Proben, wenn seine Szene gar nicht dran ist. Einfach, um zu schauen und zu lachen." Schmidt betritt in Wien jetzt auch Neuland: "Er hat auch das Singen entdeckt, er wird zwei ganze Sätze singen", so de Beer.

Es gibt nur mehr wenige Restkarten

1/81
Gehe zur Galerie
    <strong>19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen.</strong> "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – <a data-li-document-ref="120042795" href="https://www.heute.at/s/vignette-abgelaufen-360-euro-strafe-in-nur-zehn-tagen-120042795">innerhalb kürzester Zeit &gt;&gt;&gt;</a>
    19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen. "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – innerhalb kürzester Zeit >>>
    Getty Images / ASFINAG ("Heute"-Collage)