Hardcore-Diät für Dackel: Burli musste 12 Kilo abspecken

Burli kam stark übergewichtig ins TierQuarTier.
Burli kam stark übergewichtig ins TierQuarTier.TierQuarTier Wien
Immer mehr Haustiere leiden an gefährlichem Übergewicht durch Überfütterung. So auch "Burli". Der Dackel-Mischling musste 12 Kilo abspecken. 

Die Zahl der übergewichtigen Hunde und Katzen ist um zwei Drittel gestiegen. Das ergibt eine Umfrage der Tierschutz-Ombudsstelle der Stadt Wien unter 82 Tierärzten. Dazu kommt, dass sich 60 Prozent der Tierhalter nicht bewusst sind, dass ihr Liebling zu dick ist. Wie auch bei Frauchen und Herrchen verstärkten die Lockdowns diesen Trend noch weiter.

Überfütterung ist Tierquälerei

Ein besonders schwerer Fall war der Dackel-Mischling "Burli": Er kam mit 26 Kilo ins TierQuarTier. Allein durch Ernährungsumstellung und Bewegung verlor er innerhalb von wenigen Monaten acht Kilo. "Er war mehr breit als hoch", erinnert sich Maria Feldgrill, die "Burli" bei sich aufnahm. Bei ihr speckte er weitere vier Kilo ab. Leider geblieben sind die Langzeitschäden durch das starke Übergewicht.

Der Dackel-Mischling nahm fast die Hälfte seines Gewichts ab und lebt nun wesentlich gesünder.
Der Dackel-Mischling nahm fast die Hälfte seines Gewichts ab und lebt nun wesentlich gesünder.TierQuarTier Wien

"Wenn jemand seinen kleinen Liebling so überfüttert, dass dieser Schmerzen hat und sogar Folgeschäden auftreten, dann ist das keine Tierliebe mehr sondern Tierquälerei", so Wiens Tierschutzombudsfrau Eva Persy. Im Falle einer Anzeige drohen Strafen bis zu 7.500 Euro.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
HaustiereTierQuarTier WienHund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen