Harley Quinn bekommt lesbische Unterstützung

Im neuen Film mit der "Suicide Squad"-Schurkin wird auch die Polizeibeamtin Renee Montoya alias The Question zu sehen sein.

Hollywood produziert eine Comicverfilmung nach der anderen, homosexuelle Charaktere sind in den Kinowelten von Marvel und DC trotzdem noch Mangelware. Einem Bericht von "The Wrap" zufolge steht nun allerdings das Kinodebüt einer lesbischen Heldin an.

Als Hauptfigur darf man Renee Montoya zwar nicht erleben, dafür aber in hochkarätiger Gesellschaft. Die DC-Figur stößt zur weiblichen Superheldentruppe von "Birds of Prey", die sich rund um Harley Quinn formiert - Margot Robbie schlüpft nach "Suicide Squad" erneut in die Rolle.

Renee Montoya ist in den Comicvorlagen bei der Polizei von Gotham tätig, bevor sie die Identität des Helden The Question übernimmt. Aus ihrer sexuellen Orientierung macht sie kein Geheimnis - hoffentlich auch nicht in ihrer Leinwand-Version.

Neben Montoya wurden auch die Figuren Dina Laurel aka Black Canary (unter anderem aus der TV-Serie "Arrow" bekannt"), Helena Bertinelli aka Huntress und Cassandra Cain für "Birds of Prey" angekündigt. Als Widersacher der Damen soll angeblich ein Bösewicht aus den Batman-Comics dienen, der ebenfalls sein Kino-Debüt abliefert.

Margot Robbie produziert den Film, Cathy Yan ("Dead Pigs") übernimmt die Regie. Einen Starttermin hat "Birds of Prey" noch nicht.

(lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KinoKinoMargot Robbie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen