Harrison Ford bekommt 1,7 Mio. Euro für Star Wars Un...

2014 verletzte sich Harrison Ford am Set von "Star Wars Episode VII: Das Erwachen der Macht". Eine defekte Tür des Millenium Falken krachte dem Han-Solo-Darsteller aufs Bein. Die Produktionsfirma Foodles Production muss dem Schauspieler nun 1,6 Millionen Pfund (circa 1.77 Millionen Euro) zahlen.

2014 verletzte sich Harrison Ford am Set von . Eine defekte Tür des Millenium Falken krachte dem Han-Solo-Darsteller aufs Bein. Die Produktionsfirma Foodles Production muss dem Schauspieler nun 1,6 Millionen Pfund (circa 1.77 Millionen Euro) zahlen.

Foodles Production ist ein Subunternehmen von Disney und war für das "Star Wars"-Set, auf dem sich Ford die Verletzung zuzog, verantwortlich. In einer Gerichtsverhandlung am Aylesbury Crown Court wurde nun die millionenschwere Summe festgelegt, die dem Schauspieler nach dem Unfall zusteht. Über eineinhalb Millionen Euro werden auf das Konto von Harrison Ford überwiesen.

"Stumpfe Guillotine"

Der hohe Betrag begründet sich darin, dass Lebensgefahr für den Mimen bestand. verglich Ankläger Andrew Marshall die defekte Tür des Millenium Falken mit einer "stumpfen Guillotine". "Das Risiko war ernst, es war beachtlich und gefährlich. Das Kraftpotential [der Tür] war enorm."

Wie dieser letzte Satz im englischen Originalton klingt, wollen wir Ihnen an dieser Stelle nicht vorenthalten: "The force was capable of being massive." Wie der Begriff "force" (die Macht) in dem Prozess verwendet wurde, dürfte viele "Star Wars"-Fans zum Schmunzeln bringen. Nichts zu lachen hatte freilich der verletzte Harrison Ford. Immerhin durfte er dafür nun knapp 1,77 Millionen Euro Schmerzensgeld einstreifen.

PS: Holen Sie sich jetzt die HeuteTV-App (gratis für ) zur Programmsuche und den wichtigsten News rund um Kino, TV & Stars!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen