Harry zu Oprah: "Dazu werde ich sicher nichts sagen!"

Harry wollte sich zu einem Thema nicht weiter äußern.
Harry wollte sich zu einem Thema nicht weiter äußern.Bildschirmfoto
Dieses Interview wird die Royals noch sehr lange beschäftigen. Grund dafür sind die schweren Vorwürfe von Harry und Meghan.

In dem 90-minütigen Gespräch mit Talkmasterin Oprah stach ein Thema ganz klar heraus: Rassismus! Meghan schockte die ganze Welt mit der Aussage, dass man über die Hautfarbe von Söhnchen Archie geredet habe. 

Die Talk-Queen wollte ganz genau wissen, um was es sich da gehandelt habe, bekam aber nur mehr wenig aus der einstigen Herzogin heraus. So fragte Oprah: "Wer hat das gesagt?" Meghan schwieg jedoch. Grund: Sie würde damit sonst die komplette Familie zerstören.

"Es gab klare Anzeichen..."

Als Harry zum Interview dazu stieß, ließ Oprah nicht locker. Sie plauderte aus, was die Ex-Royal ihr nur Augenblicke zuvor erzählte: "Es gab Gespräche über Archies Hautfarbe?" In derselben Sekunde blockte der Prinz aber ab: "Dazu werde ich sicher nichts sagen!" Es sei ihm unangenehm darüber zu sprechen.

Harry erklärte dann aber doch, dass ihm das "Rassen-Thema" zunächst gar nicht bewusst war. Erst bei der Vorbereitung zur Hochzeit merkte er, dass es zu Problemen kommen könnte: "Es gab klare Anzeichen dafür, dass es nicht für alle in Ordnung war", so Harry. Die beiden deuteten an, dass ein hochrangiges Mitglied der königlichen Familie in diese Vorfälle verwickelt gewesen sein soll. Konkreter wurde es aber nicht mehr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Meghan MarklePrinz HarryQueenOprah Winfrey

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen