Harvey Weinstein vor Urteil im Häfn verletzt

Zwei Zellengenossen und ein schwerer Sturz: Harvey Weinstein geht's vor der Strafmaß-Verkündung am Mittwoch miserabel.
Der wegen Vergewaltigung verurteilte Film-Mogul Harvey Weinsstein sitzt in Rikers Island ein. Am Wochenende stürzte er dort schwer. Es gehe im "miserabel", lässt er seinen Sprecher per "pagesix" ausrichten.

"Er hatte viel Zeit, über sein Leben nachzudenken und er ist demütig geworden, aber er glaubt, dass er noch einen langen Weg vor sich hat."

Weinstein ist ohne Anspruch auf Kaution in Haft. Dort sitzt er seit seinem Schuldspruch am 24. Feber für die Vergewaltigung einer Hairstylistin und erzwungenen Oralsex einer Ex-Assistentin vom Set von "Project Runway.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. In der Zelle muss Weinstein ohne seine Gehhilfe auskommen. Deshalb sei er auch gestürzt, auf den Kopf gefallen und glaubt, eine Gehirnerschütterung zu haben.

Weinstein hat zwar einen Rollstuhl, aber Probleme, damit umzugehen.

Bei der Verkündung des Strafmaßes am Mittwoch könnten ihm bis zu 29 Jahre Haft blühen.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SzeneKinoHarvey Weinstein

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen