Hass-Welle gegen ungeborenes Kanzler-Baby schockiert

Kanzler Sebastian Kurz wird in wenigen Monaten zum ersten Mal Vater. In den sozialen Medien beschimpfen User das ungeborene Kind und seine Eltern.

Am Samstag verkündete Bundeskanzler Sebastian Kurz, dass seine langjährige Freundin Susanne (34) und er bald Nachwuchs bekommen werden. Das Kanzler-Baby soll "Heute"-Infos zufolge bereits Ende November oder Anfang Dezember zur Welt kommen.

Der 34-jährige Kanzler zeigte sich überaus glücklich über die Baby-News: "Wir sind überglücklich und dankbar, dass wir bald zu dritt sein werden. Es wartet auf uns eine wunderschöne gemeinsame Aufgabe, der wir mit großer Vorfreude entgegenblicken." Zu den Hochzeitsgerüchten, die sich schon seit längerem hartnäckig halten, wollte Kurz aber weiterhin keine genauen Angaben machen. Bis Ende August dürfte es jedenfalls keine Kanzler-Trauung geben: "In meinem Sommerkalender findet sich kein Hochzeitstermin."

Hass-Kommentare gegen ungeborenes Baby

Während die meisten User dem Regierungschefs zu seinem Familienglück gratulierten, hatten unzählige andere nur eines im Sinn, nämlich Hass-Kommentare zu verfassen. In den sozialen Medien sorgte das "First Baby" für eine regelrechte Hasswelle gegen den Kanzler, seine Lebensgefährtin Susanne und das ungeborene Kind. Die "Heute"-Redaktion entschied sich bewusst dagegen, die untergriffigen und beleidigenden Reaktionen zu veröffentlichen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
Sebastian KurzBaby

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen