Hat Black-Wings-Boss Ticket-Geld selbst eingesteckt?

Schwere Vorwürfe gegen Peter Freunschlag
Schwere Vorwürfe gegen Peter Freunschlaggepa pictures
Black-Wings-Linz-Präsident Peter Freunschlag droht Ärger, gegen ihn wird Betrugsverdacht erhoben.

Wie die Krone berichtet, soll gegen Freunschlag wegen Betrugs und Steuerhinterziehung ermittelt werden. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Die Vorwürfe: Freunschlag soll beim Ticketverkauf große Mengen an Bargeld selbst einbehalten haben. Zudem sollen nicht alle Gastro-Erlöse verbucht worden sein.

Einmal jährlich soll Freunschlag Dauerkarten an Fanklubs vergeben haben und dabei 250.000 Euro selbst behalten haben. Ebenso wird ihm vorgeworfen rund 600 Tickets pro Spiel an der Kasse vorbei barverkauft zu haben.

Vor einigen Tagen soll es sogar schon zu einer Hausdurchsuchung gekommen sein. Freunschlag wehrt sich in der Krone: "Das stimmt alles nicht. Wir wurden geprüft, und alles ist in Ordnung. Es haben einige Leute eine Anzeige eingebracht. Das ist empörend!"

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen