Hatschi! Erkältungen sind auf neuem Höchststand

Erkältungen und Fälle von echter Grippe nehmen derzeit stark zu.
Erkältungen und Fälle von echter Grippe nehmen derzeit stark zu.Bild: iStock
Oberösterreich schnieft, hustet und fiebert. Neue Zahlen der Gebietskrankenkasse zeigen, dass es einen neuen Höchststand bei Erkältungen und Grippe gibt.
Verwandte, Kollegen, Freunde oder man selbst: Fast jeder kennt derzeit jemanden, der mit Grippe oder Erkältung im Bett liegt.

Dass das derzeit nicht nur ein Gefühl ist, zeigen aktuelle Zahlen der Gebietskrankenkasse Oberösterreich auf Anfrage von "Heute".

Das sind die Fakten:

Die Zahlen der Gebietskrankenkasse beruhen im Wesentlichen auf den wöchentlichen Krankmeldungen der erwerbstätigen Versicherten. Personengruppen, die keinen Krankenstand haben können - etwa Kinder, Pensionisten, Hausfrauen -, sind hier nicht statistisch abgebildet.
Bei den Erkältungen gab es in Oberösterreich im Vergleich zur Vorwoche einen Anstieg um 3 Prozent. Derzeit sind es 3.237 Erkrankte, in der Vorwoche waren es 3.145.

Bei den Fällen von der echten Grippe, also von Influenza, ist der Anstieg dramatisch. 199 Fälle gab es noch in der Kalenderwoche sechs, in Kalenderwoche sieben waren es 272 Fälle. Ein Anstieg von 37 Prozent!

Der Vergleich zu den Vorjahren zeigt: Bei der echten Grippe sind wir zwar zweit entfernt von den Zahlen vom Rekordjahr 2018 (damals gab es zu dieser Zeit etwa 500 Fälle), aber über den Jahren 2017, 2016 und 2015.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Bei der Erkältung sind die Zahlen höher als 2016 und 2017, aber niedriger als 2015 und 2018.

Mehr Informationen zur echten Influenza gibt es hier, zu Erkältungen hier.



(rep)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
LinzNewsOberösterreichKrankheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen