Zahlen, Fakten: So wählt Wien den neuen Häupl

Am Samstag findet in der Messe Wien der Sonderparteitag der SPÖ Wien statt.
Am Samstag findet in der Messe Wien der Sonderparteitag der SPÖ Wien statt.Bild: SPÖ Wien

Samstag um 9 Uhr beginnt in der Messe Wien der Sonderparteitag der SPÖ Wien mit der Kür des Nachfolgers von Partei- und Stadtchef Häupl. "Heute" hat Ablauf und alle Zahlen.

Nach der Begrüßung durch Landesparteisekretärin Sybille Straubinger, dem traditionellen Totengedenken und der Begrüßung der Ehrengäste, wird SPÖ-Chef Christian Kern ans Podium treten. Dabei wird er vermutlich einmal mehr auf die Notwendigkeit einer starken SPÖ im Kampf gegen die türkis-blaue Bundesregierung eingehen.

Häupls letzte Rede als Landesparteichef

Im Anschluss wird (Noch-) Bürgermeister Michael Häupl zum letzten Mal als Landesparteichef das Wort an die Genossen richten. Am frühen Nachmittag haben die Nachfolgekandidaten Schieder und Ludwig dann nochmals die Gelegenheit, die 981 Delegierten zu überzeugen und sich ihre Stimmen zu sichern. Ihr Auftritt erfolgt alphabetisch, Ludwig spricht also vor Schieder.

Nach der anschließenden Diskussion folgt dann die lang erwartete, geheime Wahl des neuen Parteivorsitzenden. Wer dabei als Sieger hervorgeht, wird auch die Verabschiedung von Häupl als Parteichef einleiten. Michael Ludwig hatte zuletzt in Aussicht gestellt, Häupl das Amt des Ehrenvorsitzenden anbieten zu wollen. Via Twitter unterstützte auch Schieder den Vorschlag. Das Amt des Bürgermeisters will Häupl dann Ende Mai übergeben.

Die Tagesordnung im Detail:

- Eröffnung und Konstituierung

- Gedenken

- Begrüßung der Ehrengäste

- Rede Bundesparteivorsitzender Christian Kern

- Rede Landesparteivorsitzender Bürgermeister Michael Häupl

- Statements der Kandidaten

- Diskussion zu Referaten

- Abschlussrede der Kandidaten

- Bericht der Mandatsprüfungskommission

- Bericht der Wahlkommission

- Neuwahl des Wiener Vorsitzenden

- Bekanntgabe des Wahlergebnisses

- Rede des neuen Vorsitzenden

- Verabschiedung von Michael Häupl als Landesparteivorsitzender

- Abschluss: Lied der Arbeit und Internationale

Der Sonderparteitag in Zahlen:

- 2 Kandidaten rittern um die Nachfolge von Parteichef Michael Häupl

- 981 ordentliche Delegierte wählen den neuen SPÖ-Landesparteichef

- 10 Wahlurnen stehen bereit

- 7 Genossen stellen die Wahlkommission unter der Leitung von Nationalrat Kai Jan Krainer

- Rund 50 Gast-Delegierte ohne Stimmrecht werden erwartet. Darunter Bgld.-Landeshauptmann Hans Niessl, Ex-Minister und Bgld.-Landesrat Hans Peter Doskozil, Ex-Minister Karl Blecha, Ex-Minister Hannes Androsch, etc.

- Dazu kommen 600 Gäste,

- sowie über 100 akkreditierte Medienvertreter.

- Mehrere Securitys werden am Eingang der Messe kontrollieren. Nur wer angemeldet ist, kommt rein.

- Für das leibliche Wohl – schließlich dauert der Parteitag vermutlich bis in den späten Nachmittag – sorgt der Caterer der Messe Wien. Gratis-Essen gibt es für die Genossen nicht, Wurstsemmel und Co. sind zu bezahlen.

(ck/lok)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LeopoldstadtGood NewsWiener WohnenSport-Tipps

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen