Haus brannte bis auf die Grundmauern nieder

In Otterthal im niederösterreichischen Bezirk Neunkirchen ist am Sonntagabend ein Wohnhaus durch einen Brand zerstört worden. Die Familie entkam den Flammen unverletzt. In Ennsdorf (Bezirk Amstetten) bestand nach einem Brand in einem Einfamilienhaus bei sechs Personen der Verdacht auf Rauchgasvergiftung.

In Otterthal ging gegen 20.00 Uhr ein Dachstuhl in Flammen auf. Das Feuer erfasste in der Folge das gesamte Objekt, das Haus ist jetzt unbewohnbar. gewesen sein. Ein Übergreifen der Flammen auf das Nachbarhaus konnte die Feuerwehr verhindern. Insgesamt standen fünf Feuerwehren im Einsatz.

Fünf Menschen im Spital

Ebenfalls gegen 20.00 Uhr geriet ein Hobbyraum in einem Dachstuhlbereich in Ennsdorf in Brand. Ein Rauchmelder schlug an, die Bewohner alarmierten die Feuerwehr. Versuche, die Flammen mit Feuerlöschern einzudämmen, führten dazu, dass bei letztlich sechs Personen Verdacht auf Rauchgasvergiftung bestand. Fünf Mitglieder der Familie wurden nach Linz ins Krankenhaus transportiert.

Der von dem Feuer betroffene Raum brannte aus. Auch in Ennsdorf waren fünf Wehren ausgerückt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen