Haus evakuiert: Drei Verletzte bei Feuer in Tulln

Ein Altpapier-Container in einer Wohnhausanlage ging in Flammen auf, der Rauch breitete sich im gesamten Gebäude aus.
Brenzlige Situation in der Nacht auf Freitag in der Rudolf-Buchinger-Straße in Tulln: Eine Bewohnerin eines Mehrparteienhauses bemerkte gegen 22.30 Uhr Rauch, alarmierte die Feuerwehr.

Im Müllraum stand ein Altpapier-Container in Vollbrand, der Rauch breitete sich in Windeseile im gesamten Gebäude aus. Rund 35 Bewohner mussten ihre Wohnungen verlassen und während des Einsatzes im Freien warten.

Drei Verletzte im Spital

Laut Stadtfeuerwehr Tulln wurde zur Rettung der Menschen auch die Drehleiter genutzt. "Zwei Bewohnerinnen im Alter von 28 und 43 Jahren und ein Bewohner im Alter von 23 Jahren wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Landesklinikum Tulln verbracht", berichtet die Landespolizeidirektion NÖ.

Nach Ende des Einsatzes durften die Mieter wieder in ihre Apartments, die Brandursache ist laut Polizei noch unbekannt. Allerdings soll es in der Anlage in den letzten Jahren bereits mehrmals zu Bränden gekommen sein. Die Exekutive ermittelt jetzt, wie das Feuer ausgelöst wurde.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
Tulln an der DonauNewsNiederösterreichBrandFeuerwehreinsatz

CommentCreated with Sketch.Kommentieren