Haus von fünf Familien ist nur noch ein Berg Asche

Fünf steirische Familien haben in der Nacht auf Donnerstag ihr Zuhause verloren: In Neuberg an der Mürz (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) brannte ein Mehrparteienhaus nieder. Alle Bewohner konnten gerettet werden, das Gebäude selbst wurde jedoch durch die Flammen zerstört, obwohl zehn Feuerwehren im Großeinsatz standen.

Als die Feuerwehren eintrafen, stand das Gebäude bereits im Vollbrand. Der Hauptaugenmerk der Einsatzkräfte lag darauf, Menschen aus dem Haus und die Tiere aus dem angrenzenden Stall in Sicherheit zu bringen. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr konnte zwar ein Ausbreiten der Flammen auf die angrenzenden landwirtschaftlichen Gebäude verhindern, das Haus wurde aber ein Raub der Flammen.

Die Brandursache in dem von fünf Familien bewohnten Objekt ist bisher noch ungeklärt. Erschwert hat die Löscharbeiten, dass zum Zeitpunkt am Vorfallsort in 1.200 Metern Seehöhe Schneefall und Regen herrschte und erst Wasserzuleitungen gelegt werden mussten. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt, für die Familien müssen nun neue Unterkünfte gefunden werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen