Plötzlich lag eine riesige Schlange vor der Haustür

Die Schlange war bereits tot.
Die Schlange war bereits tot.Bild: Kein Anbieter/LPD Burgenland
Die burgenländische Polizei musste am Donnerstag zu einem kuriosen Einsatz ausrücken. Mitten in Trausdorf an der Wulka wurde eine meterlange Würgeschlange entdeckt.
Ein 61-jähriger Hausbesitzer erlebte wohl am Vormittag den Schock seines Lebens. Direkt vor der Tür seines Eigenheims im Ortsgebiet von Trausdorf an der Wulka lag eine riesige Schlange.

Der Mann alarmierte sofort die Polizei. Die Beamten aus St. Margarethen konnten tatsächlich einen rund zwei Meter langen Python vorfinden. Allerdings war dieser bereits tot.

Der Fall gibt Rätsel auf. Denn wie das verendete Tier zu dem Auffindungsort gelangte, ist noch völlig unklar. Auch der 61-Jährige konnte sich nicht erklären, wer ihm denn eine tote Schlange vor die Türe legen würde.

Die Polizei hat deshalb Erhebungen nach einem möglichen Besitzer der Schlange eingeleitet. Der Kadaver wurde von Mitarbeitern der Gemeinde Trausdorf abgeholt und entsorgt.

CommentCreated with Sketch.1 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Besonders bizarr: In Wien wurden am Donnerstag von einer Passantin mehrere Pythons in einer Plastikbox entdeckt.

Die Bilder des Tages

(rcp)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
Trausdorf an der WulkaNewsBurgenlandSchlange

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren