Hausbrand: Nachbar rettet Seniorin aus Flammen

Brenzlige Szenen in Raach (Neunkirchen): Im Haus einer Pensionistin brach Feuer aus, binnen kürzester Zeit stand ein Großteil des Gebäudes in Vollbrand.

Ein Wettlauf gegen die Zeit spielte sich Freitagnacht gegen 22.30 Uhr in Raach am Hochgebirge im Bezirk Neunkirchen ab: Im Wohnhaus einer Pensionistin brach plötzlich Feuer aus, binnen kürzester Zeit stand ein Großteil des Gebäudes in Vollbrand.

Zwei Verletzte

Die Hausbesitzerin konnte von ihrem Nachbarn noch vor Eintreffen der Helfer in Sicherheit gebracht werden, der Mann hatte die Seniorin selbst aus den Flammen ins Freie gebracht, erlitt dabei eine Rauchgasvergiftung und musste von den Rettungskräften behandelt werden. Auch die Pensionistin atmete die giftigen Rauchgase ein und wurde zur Behandlung ins Spital gebracht.

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits Flammen aus dem Eingangsbereich sowie den Fenstern. Unter schwerem Atemschutz startete man einen gleichzeitigen Innen- und Außenangriff. Um sämtliche Glutnester abzulöschen, musste die Zwischendecke sowie die Dachhaut des Hauses geöffnet werden.

Notquartier für Frau

Das Gebäude wurde ein Raub der Flammen, ist nicht mehr bewohnbar. Für die Dame wurde ein Notquartier organisiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Raach am HochgebirgeGood NewsNiederösterreichBrandFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen