Haut und Knochen - so geht es Katze "Oma Miri" heute

Nachdem der Perserkatze das Fell das nur noch aus Filzklumpen bestand geschoren wurde, konnte man sehen wie unterernährt sie war.
Nachdem der Perserkatze das Fell das nur noch aus Filzklumpen bestand geschoren wurde, konnte man sehen wie unterernährt sie war.©TierQuarTier Wien
Völlig verwahrlost und unterernährt wurde im April 2020 eine reinrassige Perserkatze ins TierQuarTier gebracht. Unsere tierische Heldin, Part IX.

Die reinrassige Perserkatze schlich wohl schon sehr lange im 22. Bezirk von Wien hilflos in der Gartenanlage einer Wohnhausanlage umher, bevor eine aufmerksame Anrainerin die Tierrettung alarmierte und die Katze in das TierQuarTier Wien gebracht wurde.

Wie hatte diese Katze nur überlebt?

Zunächst musste einmal ihr Haarkleid abgeschoren werden, da es nur noch aus Filzplatten bestand. Dann sah man erst, wie furchtbar dünn diese Katze war. Weniger als zwei Kilogramm brachte die Perserdame auf die Waage und war komplett dehydriert. Lediglich ihr Bauch war aufgebläht, da sie an einer chronischen Verstopfung litt. Doch das war noch längst nicht alles: Der Schwanz der Katze war mehrfach gebrochen, die Wirbelsäule beschädigt, sie war taub und litt rassebedingt an der sogenannten "Kurzköpfigkeit" (Brachycephalensyndrom) die ihr das Fressen, Trinken und Atmen erschwerte.

Ab jetzt nur noch schmusen

Die Tierärzte und Pfleger waren verblüfft über den offensichtlichen Kampfgeist der kleinen Katze und nannten die Katzen-Seniorin "Oma Miri". Da für sie wohl kaum Chance auf Vermittlung bestand, entschloß man sich einen Pflegeplatz für die süße "Omi" zu suchen. Wer käme da wohl besser in Frage, als die Pressesprecherin des TierQuarTiers? Evelyn Horak hat sich komplett in das schwarze Fellknäuel verliebt und sagt: "Sie ist die liebste Katze der Welt"!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
TierQuarTier WienKatzeWienTierrettungTierschutzHaustiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen