Katastrophenschutz laut Umfrage wichtigste Heer-Aufgabe

Einsätze wie nach dem Hochwasser in Kritzendorf findet die Bevölkerung besaonders wichtig.
Einsätze wie nach dem Hochwasser in Kritzendorf findet die Bevölkerung besaonders wichtig.(Bild: Bundesheer/Severin Ganglberger)
Heute in der Frage der Woche: Was ist die wichtigste Aufgabe des Bundesheeres? Große Unterschiede zeigen sich bei den Wählern der Parteien.

Die Meinung der Österreicher über die Aufgaben des Bundesheeres ist eindeutig: 47 Prozent halten den Katastrophenschutz für Aufgabe Nummer eins. Das zeigt die Frage der Woche von "Unique Research" für "Heute.at" (501 Befragte, max. Schwankungsbreite ±4,4 Prozent).

Landesverteidigung und Assistenzeinsätze teilen sich Rang Zwei

Für 19 Prozent ist die militärische Landesverteidigung das wichtigste. Ebenso viele nannten die Assistenzeinsätze, wie etwa zur Grenzsicherung. Das Thema Cyber-Abwehr ist dagegen noch nicht wirklich im Fokus der Österreicher. Nur 9 Prozent der Befragten halten das für die wichtigste Aufgabe.

Grün-Wähler für Katastrophenschutz

Große Unterschiede gibt es nach Parteien: Während ÖVP-Wähler beinahe im Schnitt der Bevölkerung liegen, nannten gleich 72 Prozent der Grün-Anhänger den Katastrophenschutz als Priorität. Zum Vergleich: Bei FPÖ-Fans beträgt dieser Anteil nur 25 Prozent. Blau-, Rot- und Pink-Wähler gaben deutlich öfter Landesverteidigung als Hauptaufgabe an als Sympathisanten von Türkis und Grün. "Deren Wähler sind vom Katastrophenschutz nahezu beseelt. Das Ergebnis einer jahrzehntelangen stiefmütterlichen Behandlung des Heeres", so Meinungsforscher Peter Hajek.

Das Ergebnis im Detail.
Das Ergebnis im Detail.Unique Research für Heute.at
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
PolitikBundesheerMilitärUmfrage

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen