Wetter

Heftige Gewitter auch im Flachland – hier krachts heute

Eine aus dem Atlantik aufziehende Störung lässt die Schauer- und Gewitterneigung am Wochenende steigen. Örtlich muss man wieder mit Unwetter rechnen.

Blitzgewitter über dem Bodensee im Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Österreich. Archivbild.
Blitzgewitter über dem Bodensee im Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Österreich. Archivbild.
Daniel Bockwoldt / dpa / picturedesk.com

Heute steigt die Schauer- und Gewitterneigung ausgehend vom Bergland im Vorfeld der Kaltfront eines Tiefs mit Kern über den Britischen Inseln deutlich an.

Die erhöhte Schauer- und Gewitterneigung bleibt mit Durchzug der Kaltfront auch am Sonntag erhöht. Am Wochenende muss man somit lokal neuerlich mit Unwettern rechnen.

Am Montag ist es vorerst wieder ruhiger, ehe am Dienstag von Westen her mit Annäherung einer weiteren atlantischen Störung erneut Schauer und lokale Gewitter aufziehen.

VIDEO: Die aktuelle Wetter-Prognose in 70 Sekunden

Die Prognose im Detail

Der Samstag beginnt regional mit Restwolken und an der Alpennordseite vereinzelt mit Schauern, am Vormittag lässt sich vor allem in der Osthälfte häufig die Sonne blicken.

Von Westen her nimmt die Schauerneigung aber zunächst im Berg- und Hügelland rasch wieder zu, am Nachmittag muss mit lokal heftigen Gewittern gerechnet werden. Diese breiten sich in der Folge regional auch ins Flachland aus, am ehesten trocken bleibt es ganz im Osten und Südosten.

Von West nach Ost steigen die Temperaturen auf 22 bis 31 Grad.

Temperaturen auf sommerlichen Niveau

Am Sonntag lässt sich im Donauraum und nördlich davon zunächst die Sonne blicken, in weiten Landesteilen gehen aber von der Früh weg Schauer und Gewitter nieder. Diese breiten sich im Tagesverlauf vorübergehend auch in den Norden und Nordosten aus, während sie von Westen her nachlassen.

Vor allem im Süden besteht mit den Gewittern eine erhöhte Unwettergefahr! Besonders in Vorarlberg und Tirol wird es zunehmend sonnig, am Abend beruhigt sich das Wetter generell.

Der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen und mit 21 bis 28 Grad kühlt es etwas ab.

Heute.at-Wetter-Newsletter
Sonne, Regen, Gewitter oder Temperatur-Rekord: Jeden Tag bestens über das Wetter und den Ausblick Bescheid wissen – mit dem Heute.at-Wetter-Newsletter. Hier anmelden >>

Die detailgenaue Wetterprognose für über 50.000 Orte weltweit findest du auf wetter.heute.at

1/56
Gehe zur Galerie
    <strong>19.07.2024: So viel zahlt das AMS an arbeitslose Afghanen und Syrer</strong>. Durch eine Anfrage von FPÖ-Sozialsprecherin Dagmar Belakowitsch kam nun ans Licht, <a data-li-document-ref="120048427" href="https://www.heute.at/s/so-viel-zahlt-das-ams-an-arbeitslose-afghanen-und-syrer-120048427">welche Summen das AMS an Menschen aus Drittstaaten auszahlt.</a>
    19.07.2024: So viel zahlt das AMS an arbeitslose Afghanen und Syrer. Durch eine Anfrage von FPÖ-Sozialsprecherin Dagmar Belakowitsch kam nun ans Licht, welche Summen das AMS an Menschen aus Drittstaaten auszahlt.
    Picturedesk; "Heute"-Collage