Mit diesen Küssen machen sich Heidi & Tom strafbar

Heidi Klum schleppte Tom Kaulitz nach Disneyland, zu ihrem Papa und jetzt in die blaue Grotte von Capri - doch das ist verboten.
Sommer, Lachen, Liebe: Schon seit Mai feiern Heidi Klum und Tom Kaulitz ihre Liebe und zelebrieren sie mit (Halb-)öffentlichem Heavy Petting. Im Mai ging es auf einer Yacht vor Cannes heiß her (siehe Fotoshow oben), Anfang August wird auf Capri geturtelt.

Züngelei in der Grotte - und der Kameramann hielt drauf

Dort ließen sich Heidi und Tom in den frühen Morgenstunden, bevor der große Touristenansturm kam, in die berühmte blaue Grotte bringen. Kaum drinnen schmissen sich die Liebenden ins Wasser und schon ging die Züngelei wieder los.



CommentCreated with Sketch.8 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Verletzungsgefahr - baden verboten

Diesmal gingen die beiden allerdings zu weit. Weil es in der blauen Grotte durch niedrige Decke und engen Eingang zu gefährlich ist, ist das Schwimmen strengstens verboten. Allzuleicht könnte man von einer Welle erfasst und gegen die Wand geschleudert werden.

Die Faraglioni (Felsnadeln) vor der Küste Capris
Die Faraglioni (Felsnadeln) vor der Küste Capris
Heidi lieferte den Beweis für ihre Schuld per Instagram

Da Heidi ihre Knutscherei von einem Kameramann mitfilmen ließ und das dann stolz auf Instagram postete, lieferte die Model-Mama den Beweis für ihr Verbrechen gleich selbst.

Extrawurst Heidi

Für Ärger sorgt, dass Heidi und Tom ungestraft davon kommen. Zahlen muss nämlich nur, wer von der Polizei direkt in flagranti erwischt wird. "Man wundert sich eben, warum sie das darf und wir Normalsterblichen nicht", regt sich auf "RTL" ein italienischer Journalist über Extrawurst Heidi auf. (lam)

Nav-AccountCreated with Sketch. lam TimeCreated with Sketch.| Akt:
ItalienPeopleStarsHeidi Klum

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema