Anzeige und Geldstrafe für Heidi und Tom auf Capri?

Das Paar soll sich gemeinsam mit rund 20 Freunden auf den Weg zur Blauen Grotte gemacht haben.

Wie RTL berichtet, wurden die Flitterwochen von Heidi Klum (46) und ihrem 29-jährigen Ehemann durch einen unschönen Vorfall überschattet worden sein.

Am Tag nach der Hochzeit sollen sich die beiden gemeinsam mit rund 20 Freunden, die auch bei ihrer "Hochzeit" am Samstag anwesend waren, auf den Weg zur Blauen Grotte gemacht haben, um dort baden zu gehen. Das ist allerdings strengstens verboten.

Polizei stoppte sie

"Gestern Abend um 17:30 Uhr ist Heidi Klum mit einigen Freunden, es waren so 20 Leute, zur Blauen Grotte gefahren. Dort hat sie ein Bad genommen. Wir wissen ja, dass das verboten ist. Aber diesmal hat die italienische Polizei sie draußen gestoppt", so RTL-Informant Mariano Della Corte.

Die unmittelbaren Folgen für den geplanten, aber durch die Polizei unterbundenen Ausflug wären sowohl eine Geldstrafe in Höhe von 6.000 Euro wie auch eine Anzeige gewesen. Glück für das frisch vermählte Paar, dass die Polizei es von einem derart kostspieligen Badeausflug noch abhalten konnte.

Heidi und Tom sind "Wiederholungstäter". Denn schon vor ziemlich genau einem Jahr waren die beiden in der Blauen Grotte abgetaucht. Damals wurden sie nicht erwischt und posteten sogar ein Video davon auf Instagram.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Forza ItaliaDancing StarsPolizeiHeidi Klum

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen