Heimischer Radprofi bei Autounfall schwer verletzt

Matthias Krizek
Matthias Krizekgepa
Schock um Matthias Krizek! Der rot-weiß-rote Radprofi war auf dem Weg zu einem Rennen, als er einen schweren Unfall erlitt.

Der 31-jährige Ex-Staatsmeister befand sich alleine in seinem Auto, als sich der Unfall am Weg zum Grand Prix Kranj in Slowenien ereignete. Laut Angaben seines Teams Felbermayr dürfte Sekundenschlaf die Ursache für das Unglück gewesen sein. Krizek erlitt mehrere Verletzungen, "unter anderem Rippenbrüche". 

Beim Rennen konnte er natürlich nicht antreten. Dort siegte der 18-jährige Niederländer Olav Kooij im Massenspring. Krizeks Teamkollege Filippo Fortin aus Italien landete auf Platz zwei. Felbermayr-Rennsportchef Andreas Grossek meinte: "Heute können wir unser über den Podestplatz nicht wirklich freuen und hoffen, dass Matthias bald wieder fit wird."

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportRadsportUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen