Heimskandal: Zwei Pfleger jetzt festgenommen

Der Pflegeheimskandal löst Wogen der Empörung aus, jetzt gibt es zwei Festnahmen.
Der Pflegeheimskandal löst Wogen der Empörung aus, jetzt gibt es zwei Festnahmen.Bild: Kein Anbieter/Daniel Schaler
Paukenschlag im Fall des Heimskandals in Kirchstetten: Zwei Pfleger wurden wegen Tatbegehungsgefahr am Mittwoch festgenommen.
In dem seit Oktober 2016 laufenden Ermittlungsverfahren gegen fünf ehemalige Pflegekräfte eines Pflegeheims in Kirchstetten (Bezirk St. Pölten-Land) sind am Mittwoch zwei Festnahmen erfolgt. Es habe Tatbegehungsgefahr bestanden, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Der Anklagebehörde sei bekannt geworden, dass zwei der Beschuldigten wieder im Pflegebereich tätig gewesen seien – und zwar genau im dementen Pflegebereich. Daher sei die Festnahme angeordnet und Mittwochmittag vollzogen worden.

Karl Wurzer, Sprecher der Staatsanwaltschaft, begründet die Entscheidung damit, „dass zwei der Tatverdächtigen wieder mit dementen Personen arbeiten." Nun werde seitens der Staatsanwaltschaft St. Pölten geprüft, ob Untersuchungshaft beantragt wird. "Morgen Mittag gibt es eine Entscheidung", so Wurzer zu "Heute".

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Die beiden am Mittwoch Festgenommenen waren im selben Wiener Pflegeheim beschäftigt gewesen.

Lesen Sie auch: Folter und Nackt-Fotos im Pflegeheim? (wes)
TimeCreated with Sketch.; Akt:
NewsNiederösterreich