Heinz Fischer hat Queen nach Österreich eingeladen

Österreichs Bundespräsident Heinz Fischer wurde am Mittwoch von der britischen Königin Elizabeth II. im Buckingham Palace empfangen. Lesen Sie im Live-Ticker alle Infos.

Österreichs Bundespräsident Heinz Fischer wurde am Mittwoch von der britischen Königin Elizabeth II. im Buckingham Palace empfangen. Alles zum außergewöhnlichen Staatsbesuch lesen Sie hier.

Einladung nach Österreich
1969 war die Queen zuletzt in Österreich - Grund genug für Heinz Fischer, das britische Staatsoberhaupt zu einem Besuch nach Österreich einzuladen. Am Ende des Gesprächs habe er sich erlaubt, die 85-Jährige darauf hinzuweisen, "dass sie schon seit den 60er Jahren nicht in Österreich war und dass ich mich freuen würde, wenn sie eine Einladung nach Österreich annehmen würde - zu einem Termin, den man besprechen muss", erklärte der österreichische Bundespräsident nach der Unterredung. Die Königin habe sich bedankt und gesagt: "I will consider it." (dt. "Ich werde es mir überlegen.")

+++ Hier geht's zu den besten Bildern vom royalen Empfang +++

Zu einem möglichen Termin konnte Fischer keine nähere Auskunft geben: "2012 scheidet aus, das ist zu kurzfristig - welches Jahr dann infrage kommt, muss man besprechen." 2015 wäre etwa der 60. Jahrestag der Unterzeichnung des Staatsvertrages, der ebenfalls Thema seines Gesprächs mit Elizabeth II. gewesen sei, sagte der Bundespräsident.

Blitzbesuch: 35 statt 45 Minuten
Die Bedeutung der britischen Monarchie wollte Bundespräsident Heinz Fischer nicht kommentieren. "Ich bin Österreicher, ich bin ein überzeugter Republikaner, aber natürlich respektiere ich in vollem Umfang die Staatsform anderer Länder", schilderte Fischer nach seiner Unterredung mit der Queen. "Die britische Monarchie hat ja eine imponierende Tradition. Die Königin hat höchstes Ansehen", so der Bundespräsident.

Die Queen habe sich auch für den Besuch des chinesischen Staatspräsidenten Hu Jintao in Österreich vor ein paar Wochen interessiert, "wie die Atmosphäre war und welche Themen besprochen wurden", und er habe ihr auch von seinem Treffen mit dem palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas erzählt. "Die Lage im Nahen Osten interessiert sie auch." Elizabeth II. habe sogar gewusst, "dass es verletzte österreichische Soldaten gegeben hat bei Zusammenstößen an der syrisch-israelischen Grenze am Golan".

Auch über Europa sei gesprochen worden. Dieses Thema werde "sehr intensiv in Großbritannien diskutiert", so Fischer. Die Queen habe sich etwa zu den Wirtschaftsdaten in Österreich erkundigt.

Das sagte Fischer über den Besuch
Es sei "ein sehr lebhaftes, intensives Gespräch" gewesen, erklärte das österreichische Staatsoberhaupt im Anschluss an die etwa 35-minütige Unterredung mit der Queen. Die Queen soll selbst darauf verwiesen haben, "dass sie ihr Amt angetreten hat, als Churchill noch Ministerpräsident war, und sie alle diese Phasen der britischen, europäischen und internationalen Geschichte in diesem langen Zeitraum von bald 60 Jahren absolviert hat".

Fischer fühlte sich in der Gegenwart der 85-Jährigen wohl, der Eindruck des Gesprächs sei "ein sehr guter" gewesen. Die Monarchin sei über Österreich "sehr gut gebrieft und informiert" gewesen und habe sich noch an ihren Besuch in Österreich im Jahr 1969 erinnert. Innerhalb der kurzen Zeit haben sich die beiden Staatsoberhäupter über "viele Themen" unterhalten, so der Bundespräsident.

Heinz Fischer im Style-CheckDer Bundespräsident hat sich für seinen besonderen Tag herausgeputzt. In einem dunkelgrauen Dreiteiler, mit schwarzen Lackschuhen und mit einer blaugemusterten Krawatte um den Hals begrüßte der 73-Jährige die Queen. Die Frisur sitzt.

Queen und First Lady im Style-CheckDie Ankleiderinnen der Queen haben ganze Arbeit geleistet. In einem pfirsichfarbenen, überknielangen Kleid, hellbeigen Pumps, einer auf die Schuhe abgestimmten Handtasche, einer goldfarbenen Uhr und einer dreireihigen Perlenkette empfängt Elizabeth II. das österreichische Staatsoberhaupt in ihren Privatgemächern.
Etwas weniger bunt präsentiert sich Margit Fischer. Die österreichische First Lady holte für den Besuch im Buckingham Palace ein graues Wollkostüm aus dem Kasten. Dazu trägt die 68-Jährige eine schwarze Strumpfhose und Schuhe mit einem kleinen Absatz. Bei den Accessoires steht Margit Elizabeth II. um nichts nach: Beide Damen tragen Perlenohrringe.

14.14 Uhr Die ersten Bilder vom historischen Treffen sind da! Als erst drittes österreichisches Staatsoberhaupt stattet Heinz Fischer der seit fast 60 Jahren regierenden Elizabeth II. einen Besuch ab. Dem österreichischen Bundespräsidenten ist die Freude ins Gesicht geschrieben. Fischer verbeugt sich sogar leicht bei der Begrüßung der Queen.

13.50 Uhr Für Fischer selbst ist das Treffen mit Königin Elizabeth II. "etwas absolut nicht Alltägliches". Das sagte der Bundespräsident am Mittwochvormittag vor dem Empfang im Londoner Buckingham-Palast. Das Meeting symbolisiere den "guten Kontakt" und das gegenseitige Vertrauen zwischen Großbritannien und Österreich, "und ich freue mich daher auf einen Gedankenaustausch mit einem Staatsoberhaupt, das sicher das dienstälteste Staatsoberhaupt der Welt ist", sagte Fischer.



13.15 Uhr Das tatsächliche Treffen findet hinter verschlossenen Türen statt: Hinsichtlich der Themen, die Fischer mit der Queen besprechen werde, wollte der Bundespräsident im Vorfeld flexibel sein. Ganz sicher werde aber die Situation in Österreich sowie die Lage in Europa besprochen. "Es hat gestern einen Sturm auf die britische Botschaft im Iran gegeben. Vielleicht kann man auch dieses Thema und das Thema Iran anschneiden, aber es soll ein spontaner und ein offener Gedankenaustausch sein", so Fischer.

13.00 Uhr Heinz Fischer und seine Gattin Margit werden von der Königin begrüßt. Das Besondere: Die Monarchin empfängt Hei-Fi in ihren Privaträumlichkeiten. In Delegationskreisen wurde dies als "besondere Ehre" gewertet. Gastgeschenke wurden zwischen den beiden Staatsoberhäuptern nicht vereinbart.

12.50 Uhr Walker ist als Air Marshal Leiter des königlichen Haushalts und wird den Bundespräsidenten und dessen Ehefrau Margit zur Begegnung mit der Queen geleiten.

12.40 Uhr Etwa 20 Minuten vor Ankunft im Palast trifft der Konvoi des Bundespräsidenten beim Garden Entrance ein. Die Ehrengarde begrüßt das Präsidentenpaar. Empfangen werden Fischer und seine Frau Margit von David Walker.

12.30 Uhr Die Begegnung mit Königin Elizabeth II. sei "etwas absolut nicht Alltägliches" sagte Fischer im Vorfeld. "Es hat seit 1945 ganz wenige offizielle Begegnungen zwischen österreichischen Bundespräsidenten und einem britischen Staatsoberhaupt gegeben - das kann man an einer Hand abzählen", sagte Fischer, und verwies auf die beiden Treffen der Queen mit Bundespräsident Franz Jonas in den 60er Jahren und den Empfang Thomas Klestils im Buckingham Palace im Jahr 1995.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen