Heiße Sex-Lehrerin verführte Schüler (16)

An einer High School in Baltimore verliebte sich eine 25-jährige Lehrerin in einen ihrer Schüler und drehte mit ihm ein Sex-Video. Jetzt sitzt sie im Gefängnis.

Ekatherine Pappas unterrichtete erst seit einem Monat an der Franklin High School in Baltimore das Fach Spanisch, als sie sich in den 16-Jährigen verliebte.

Zwei Mal soll die 25-Jährigen den Schüler gefragt haben, ob er nicht den Unterricht schwänzen möchte. Anschließend fuhr die Spanisch-Lehrerin mit ihm zu ihr nach Hause.

Pappas und der 16-Jährige hatten mindestens drei Mal miteinander Sex und drehten sogar ein Video. Die Aufnahmen kursierten an der High School unter den Schülern.

Als die Schulleitung von dem Vorfall erfuhr, schaltete sie sofort die Polizei ein. Doch Ekatherine Pappas hatte in der Zwischenzeit bereits die Flucht ergriffen. Sie floh nach Kolumbien, berichten lokale Medien.

Nur wenige Wochen später flog sie zurück und stellte sich selbst der Polizei.

"Kann Schrecken nicht in Worte fassen"



"Ich kann den Schrecken nicht in Worte fassen, als ich erfahren habe, dass mein Sohn sexuell missbraucht worden ist. Und dass das auf Video aufgenommen worden ist und an der Schule die Runde machte", erklärte der Vater des 16-Jährigen. Die ganze Familie leide sehr unter dem Missbrauch des Jungen.

Ein Gericht verurteilte Pappas zu einer mehrjährigen Haftstrafe. Nach einem Jahr wird die 25-Jährige fünf Jahre auf Bewährung sein. Der Vermerk "Sex-Täterin" wird 15 Jahre lang in ihrer Akte stehen.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsWeltwocheMartin Schulz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen