Heißes Amazon-Gerücht lässt Bitcoin und Co. abheben

Bitcoin
Bitcoinpicturedesk.com
Lange war es ruhig, doch seit der Nacht auf Montag explodieren die Kurse von Bitcoin und anderen Kryptowährungen. Ein Amazon-Gerücht heizt sie an.

Der Bitcoin-Kurs steigt und steigt und steigt wieder. Zum Wochenstart lag der Wert der größten Kryptowährung bei fast 40.000 US-Dollar, so hoch wie seit Wochen nicht mehr. Beim österreichischen Plattformanbieter Bitpanda zeigten sich Zugewinne von weit über zehn Prozent und am frühen Nachmittag ein Wert von rund 32.500 Euro pro Bitcoin. Auch andere Kryptowährungen wie Ether, Dogecoin, XRP und Co. zeigten massive Zugewinne von zehn bis 20 Prozent. 

Während viele Nutzer und selbst Kryptowährungs-Besitzer rätseln, was die Kurs-Explosion ausgelöst haben könnte, haben einige Beobachter Amazon als Grund ausgemacht. Konkret hat die Online-Einkaufsplattform kürzlich eine Stellenanzeige geschaltet, in der ein Experte für den Kryptobereich gesucht werde, der eine Führungsposition bei Amazon einnehmen soll. 

Daraus entstand das Gerücht, Amazon könnte demnächst Kryptowährungen als Bezahlung akzeptieren und selbst eine digitale Währung auf den Markt bringen.

Schon Tesla-Gründer Elon Musk hatte mit Bitcoin-Äußerungen Kurs-Explosionen und -stürze ausgelöst, als es darum ging, dass der Autobauer Zahlungen mit Bitcoins erst akzeptierte, sie später dann aber wegen der schlechten Energiebilanz der Kryptowährung wieder einstellte. Allerdings: Auch Tesla wolle wieder Bitcoin akzeptieren, ließ Musk unlängst in einer Gesprächsrunde zum Thema Kryptowährungen wissen.

"Tesla wird Bitcoin sehr wahrscheinlich wieder als Zahlungsmittel akzeptieren", sagte Musk bei der Branchenkonferenz "The B Word". Auch seine Raumfahrtfirma SpaceX besitze Bitcoins und habe nicht vor, diese zu verkaufen. Und er selbst habe neben Bitcoin auch Ether und Dogecoin gehortet, ließ Musk wissen. Schon das löste vor wenigen Tagen einen Anstieg aus: Der Bitcoin-Kurs, der jüngst unter die Marke von 30.000 Dollar gefallen war, schoss zeitweise bis auf 32.800 Dollar.

Update 27. Juli: Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, bestreitet Amazon, dass es bereits heuer Kryptowährungen als Zahlungsmittel in Betracht ziehe. Der Bitcoin-Kurs ging nach dem Dementi zwar zurück, brach aber nicht stark ein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
BitcoinKryptowährungAmazon

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen