Held entwaffnet Messer-Mann in Londoner Bus

Mit einem Küchenmesser bewaffnet stürmte ein Unbekannter in einen Londoner Bus. Ein mutiger Fahrgast entwaffnete ihn. Er wurde leicht verletzt.

Die Hintergründe der Tat, die sich im Londoner Vorort Stoke Newington zutrug, sind derzeit noch unklar. Am helllichten Tag betrat ein Unbekannter am Mittwochnachmittag mit einem großen Küchenmesser bewaffnet einen Bus.

Ein mutiger Fahrgast stürmte sofort auf den Bewaffneten zu und ergriff dessen Messerarm. Mehrere Augenblicke lang ringen die beiden im Inneren des Busses. Andere Fahrgäste rufen die Polizei und filmen den Vorfall mit ihren Handys.

Held erlitt Schnittverletzungen

Nach kurzem Kampf gelingt es dem heldenhaften Fahrgast, den Angreifer zu entwaffnen. Dieser ergreift sofort die Flucht und stürmt davon. Dann ist im Video zu hören wie ein weiblicher Fahrgast bemerkt, dass der heldenhafte junge Mann verletzt ist und ruft: "Er wurde geschnitten."

"Ich bin Afrikaner, du kannst mich nicht töten!"

Dieser bleibt ganz ruhig, fragt die anderen Fahrgäste ob sie schon die Polizei verständigt haben und ruft anschließend dem fliehenden Angreifer nach: "Ich bin Afrikaner, du kannst mich nicht töten!"

Der Mann erlitt leichte Schnittverletzungen an den Armen und am Kopf. Er wurde ins Spital in East London gebracht, konnte aber inzwischen wieder entlassen werden. Die Identität und das Motiv des Angreifers sind derzeit noch völlig unbekannt. (hos)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Arsenal London

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen