Helene feiert im neuen Haus - aber ohne ihren Florian

Mit Florian gekauft, mit Thomas gefeiert.
Mit Florian gekauft, mit Thomas gefeiert.picturedesk/imago
Der Rohbau vom Haus der Schlagerqueen ist endlich fertig. Für viele Fans wohl enttäuschend: Sie stößt nicht mit ihrem Ex an. 

Endlich! Der erste Meilenstein ist geschafft. Helene Fischer ist ihrer Traumvilla ein kleines Stück näher. Gemeinsam mit Familie, den Handwerkern und ihrem Neuen, Thomas Seitel, feierte die Schlagersängerin die Fertigstellung des Rohbaus in Bayern am Ammersee.

Dabei scheinen offenbar viele vergessen zu haben, dass sie das Grundstück mit ihrem Ex, Florian Silbereisen, gekauft hatte. Dass sie nun mit jemand anderem die Rede beim Richtfest hält, hätte wohl kaum jemand für möglich gehalten. Klar ist aber: Helene scheint auf den privaten Aufnahmen glücklich zu sein.

Doch kein Liebes-Comeback

Nach einem innigen Kuss mit ihrem Thomas, ergreift die Sängerin das Wort und sagt: "Für uns als Paar ist dieses Haus, so wie wir hier stehen, natürlich ein ganz großer, bedeutender, wichtiger Schritt für eine gemeinsame Zukunft. Und eine hoffentlich sehr, sehr glückliche Zeit in diesem Haus".

Zuvor stieg die Hoffnung auf ein Liebes-Comeback von Helene und Flori. Denn das ehemalige Traumpaar des Schlagers soll gemeinsam in Österreich gesichtet worden sein. Augenzeugen gaben an, dass sie eine blonde Frau im Haus des Sängers gesehen haben wollen. Offenbar handelte es sich aber um eine Verwechslung. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Helene FischerFlorian Silbereisen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen