Helene Fischer spricht über ihr Privatleben

Helene Fischer hat in der VOX-Sendung "Meylensteine" verraten, wie sie ihre freien Tage verbringt.

Helene Fischer plaudert in der VOX-Sendung "Meylensteine" mit dem Moderator und Sänger Gregor Meile über ihr Privatleben.

Beispielsweise, wie man als Superstar eigentlich einkaufen geht. Helene dazu: "Ganz ehrlich, total normal. Und das ist auch das Beste, was man machen kann. Ich mische mich ganz normal unters Volk und dann falle ich gar nicht auf. Erst wenn ich was frage oder im Supermarkt irgendwas suche, dann fällt es manchmal auf."

Ihre freien Tage genießt sie mit ihrem Freund Florian Silbereisen: "Für mich sind Sonntage wirklich heilig. Ich liebe es, wenn es so still ist. Dann gehe ich mit Florian raus, wir gehen spazieren. Das ist so richtig oll-tüddelich, aber ich liebe das."

Und auch wenn das Leben der Powerfrau im TV immer perfekt wirkt, gibt sie in der Sendung zu, dass selbst sie und ihr Flori manchmal Stress haben. Helene erklärt: "Keine Beziehung der Welt läuft immer rosig ab und es gibt Höhen und Tiefen. Und durch die bin ich auch mit meinem Partner gegangen."

Ein gemeinsamer Spaziergang ist aber sicherlich immer ein toller Ort für eine Aussprache.

(red/bang)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Dancing StarsHelene Fischer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen