Helene Fischers Star-Designer sitzt in U-Haft

Der deutsche Promi-Designer Daniel Fendler (37) sitzt wegen des Verdachts auf Drogenhandel in Untersuchungshaft.

Wie die "Münchner Abendzeitung" berichtet, durchsuchten Fahnder am Donnerstag die Wohnung des Promi-Schneiders und wurden dort fündig: Daniel Fendler hatte 170 Gramm Crystal Meth zuhause gehortet. Weiters entdeckte die Polizei dem Bericht zufolge "1.395 Euro, Feinwaagen, Verpackungsmaterialien und schriftliche Aufzeichnungen über Betäubungsmittelgeschäfte", weshalb der Verdacht auf Drogenhandel besteht.

Aufgeflogen ist der Designer, weil ein brasilianischer Dealer vor Gericht auspackte. Er berichtete von ausschweifenden Sex-Partys inklusive Crystal, Viagra und Escort-Männern. Die Drogen hätte er über einen billigen Asia-Markt, den ihm Fendler empfohlen habe, bezogen.

Dem Trachten-Schneider von Florian Silbereisen, Helene Fischer und Kati Witt drohen nun fünfeinhalb bis sechs Jahre Gefängnis. Der Prozess soll im Frühjahr starten. Der Brasilianer, der Fendler verpfiffen hat, wurde übrigens zu vier Jahren und neun Monaten Haft verurteilt.

Die VIP-Bildes des Tages:

(ek)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsDancing StarsDrogenHelene Fischer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen